Mitspieler Online

· Gäste: 8

· Mitspieler Online: 0

TeamSpeak 3

Gruppe W wird unterstützt von

Gruppe W - TS

Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Ereignisse

<< Januar 2020 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Social


Thema ansehen

Gruppe W » Das Foyer » Allgemeines
 Thema drucken
JTAC/CAS/CCA-Einsatz bei der BW
01.08.2014 um 12:44

Top  #1  Beitrag drucken

Anonymer Benutzer

Anonymer Benutzer
Welpe


Beiträge: 13

Registriert am: 04.07.14

Hallo CAS-Interessierte,

am 31.8. durfte ich Teil einer JFO bei der Bundeswehr sein und war dazu in Schwarzenborn bei der 10.Jägerkompanie. Die haben extra für diese Übung den Kampfhubschrauber Tiger einflieget lassen um die Boden-Luft Koordination zu üben.

Situation:
Eine Infanterieeinheit rückt in feindliche Gebiete vor und entdeckt dabei eine feindliche Mörserstellung, die gerade aufgebaut wird. Nun soll ein CCA geflogen werden um die feindliche Stellung auszuschalten. Dafür erhalten wir die Unterstützung von einem Tiger, der gerade von einer FARB gestartet ist und sich gleich im Einsatzgebiet befindet.

Das Ganze war natürlich nur ein erdachtes Szenario und es wurde bei der Übung nicht geschossen. Auch alle gegnerischen Einheiten wurden nur von einem Infantrietrupp und einem Fahrzeug dargestellt.

Aufgabe:
Die Aufgabe war es den Tiger vom FARB bis ins Zielgebiet zu lotsen. Das übernahm ein JTAC, der ebenfalls an der Infantrieeinheit angeschlossen war. Sobald der Heil im Zielgebiet ist, wird an den Funker des jeweiligen Trupps übergeben, der einen CCA auf die gegnerische Stellung ausführt.


Mein Teil:
Ich war Teil des Infantrieteinheit und konnte dabei dem JTAC und dem Truppfunker über die Schulter schauen. Zudem lies ich mir alles erklären, auch mit dem Pilot durfte ich kurz funken und ihm ein WP angeben, natürlich alles auf Englisch. Persönlich gefällt mir es besser alle Funksprüche auf englisch zu sprechen, soweit möglich werde ich auch versuchen das in Arma um zu setzten.


CCA (Close Combat Attack):
Der CCA ist ein Einsatz für Notsituationen und ist daher anders als unser 9-Liner und den zusätzlichen Infos kürzer. Außerdem unterhalten sich beide Teile eher in der normalen Sprache vom Satzbau her als sich an Keywords zu orientieren. Im Prinzip geht es darum, dass auch der „normale“ Frontsoldat die Möglichkeit hat einen CAS anzufordern. Dabei ist jedoch ein entschiedener Unterschied gegenüber dem 9-Liner zu beachten. Bei einem CCA entscheidet der Pilot selbst auf welche Art und Weise das Ziel angeflogen, bekämpft und verlassen wird. Zudem kann dieses System auch eingesetzt werden, falls der JTAC ausgefallen sein sollte. Das CCA ist außerdem fast ausschließlich für den Heileinsatz gedacht, da auf Grund des schnellen Überflugs eines Kampfflugzeuges es nicht möglich ist WPs für den Piloten zu erstellen, wieso das so ist, erklärt sich im nächsten Teil.

Wie funktioniert CCA?:
Pilot gibt seine Position und Richtung aus der er kommt an.
Funker beschreibt seine Position entweder in normaler Sprache anhand von Geländermerkmalen oder markiert sich selber mit Rauch ö.ä. oder per GPS-Koordinate. (Es ist auch möglich mit mehren WPs den Piloten aus eine Richtung an zu leiten, wenn zum Beispiel die Einheit sich an einer nicht einsehbaren Hügelkuppe befindet o.ä.)
Der Pilot sucht nach dem Funker und bestätigt wenn er diese gefunden hat.
Der Funker beschreibt nun die Position der gegnerischen Stellung, wie in Punkt 2
Der Pilot sucht nun das Ziel und bestätigt das dem Funker.
Der Funker hat nun die Möglichkeit die Position noch Mal zu prüfen um nicht eigene Einheiten zu beschießen und gibt dann den Abschuss frei.
Der Pilot entscheidet nun selbständig aus welcher Richtung der angreift und welche Waffen er dabei einsetzt.

Wichtig ist, dass in solchen Situationen der Pilot genügend Infos über die Lage um ihn herum hat. Außerdem ist so ein Angriff meist nur bei Lufthoheit ausführbar.


Zum Abschluss werde ich noch ein kleines Video vom Tigerüberflug anhängen sobald ich zu Hause bin, damit ihr auch was davon habt. Mehr durfte man leider nicht machen, da Fotos und Videos strikt verboten sind. Ich habe auch zuvor die neuen Waffen der Einheit angeschaut, vom Maschienengranatwerfer über die MP7 und G52 bis hin zur Barett. Auch das durfte ich nicht ablichten.

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick gefallen. Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, dann immer her damit ich versuche sie alle zu beantworten.

Soweit ich weis läuft alles bei uns bisher über einen JTAC, also falls mal ein Pilot das Bedürfnis verspürt etwas neues zu lernen darf sich gerne bei mir melden und eventuell können wir das System dann mal in Arma testen, um die Notwendigkeit fest zustellen. Ich weis ja nicht in wie fern die Gruppe W das schon getestet hat , also falls jemand das schon gemacht hat und es funktioniert gar nicht, dann wäre auch eine Info darüber schön wieso es nicht funktioniert hat. Ich bin schließlich selber daran interessiert mal alls JTAC eingesetzt zu werden, dazu sollte ich aber noch etwas Erfahrung sammeln.
01.08.2014 um 13:08

Top  #2  Beitrag drucken

Anonymer Benutzer

Anonymer Benutzer
Veteran


Beiträge: 249

Registriert am: 26.10.13

Huh, was genau ist das G52? Hab darüber keine Infos gefunden...
01.08.2014 um 13:44

Top  #3  Beitrag drucken

Anonymer Benutzer

Anonymer Benutzer
Laborratte

Eine ArmA-3 Modifikation für Gruppe W erstellt

Forenprofi


Beiträge: 1748

Registriert am: 20.01.13

So ein CCA klingt sehr vielversprechend. Könnte man sich mal anschauen.
01.08.2014 um 14:30

Top  #4  Beitrag drucken

Benutzeravatar
frisch dabei


Beiträge:

Registriert am: 01.01.70

Unser Leitfaden sieht einen Helikopter Einsatz immer im Verbund eines JTACs vor, diese sind alle geübt genug auch die "komplexeren" 9-Liner anfragen durchzuführen. Klingt für mich daher fast nach einer Art 9-Liner mit Talk-On, da wird auch die ganze Gegend im Anflug beschriebn etc.
Also ich glaube nicht, dass wir durch dieses System irgendwas "Neues" gewinnen können aber ich finds trotzdem intressant Nice

Achja mit dem Englisch funken musst du bischen aufpassen, sprich bitte vorher mit den Leute mit denen du funkst ob die das 1. cool finden und 2. auch können, weil bisher is das immer in die Hose gegangen wenn das einer gemacht hat Grin
01.08.2014 um 16:35

Top  #5  Beitrag drucken

Anonymer Benutzer

Anonymer Benutzer
Welpe


Beiträge: 13

Registriert am: 04.07.14

Also das CCA-System wird von der Bw und auch von fast allen anderen Nato-Truppen verwendet, ob das System neu ist und in Arma passt kann ich nicht sagen. Ich wollte mit dem Artikel lediglich darauf aufmerksam machen, dass es auch noch ein paar "fortgeschrittenere" CAS-Einsätze gibt. Die Vor- und Nachteile hab ich ja schon oben genannt. Das CCA braucht keinen JTAC und es kann mit normalen Funksprüchen ausgeführt werden, außerdem muss der Funkende keine Ahnung haben um CAS bekommen zu können, es gibt nur ein paar simple Regeln. Ob wir das jetzt verwenden oder nicht ist mir egal, ich wollte nur darauf hinweisen weil ich es doch ganz interesant finde. ^^

Das mit dem Englisch muss man halt probieren, ich persönlich kann sehr gut Englisch, das sollte also kein Problem sein. Nur vielleicht versteht es kein anderer. Grin

Das G52 ist soweit ich mich noch erinnere die L96-Sniper, ich bin mir auch nicht mehr ganz sicher ob die so heist, falls da jemand mehr Ahnung hat darf gerne bescheid geben.
01.08.2014 um 19:15

Top  #6  Beitrag drucken

Anonymer Benutzer

Anonymer Benutzer
Welpe


Beiträge: 13

Registriert am: 04.07.14

So ein ganz simples Video mit dem Handy aufgenommen, also nicht zu viel erwarten, wenn man aber eine ordentliche Anlage zu Hause hat, darf man das Ding mal aufdrehen, es hört sich trotzdem Hammer an wie ich finde. https://www.youtube.com/watch?v=3CKiqGPUiKY&feature=youtu.be
Springe ins Forum:
Seitenaufbau in 0.22 Sekunden
Serverzeit: 20:41:52 Uhr , 15,437,960 eindeutige Besuche