Mitspieler Online

· Gäste: 3

· Mitspieler Online: 0

· Mitspieler: 300

TeamSpeak 3

Gruppe W wird unterstützt von

Gruppe W - TS

Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Ereignisse

<< Juli 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Social


Thema ansehen

Gruppe W » Die ArmA-Akademie » Sonstige Hilfestellungen
 Thema drucken
[Guide] Situational Awareness
30.07.2015 um 22:44

Top  #1  Beitrag drucken

OmniMan

Benutzeravatar
Alpha-Wolf

An 100 Events bei Gruppe W teilgenommen

W-ichtigtuer


Beiträge: 743

Registriert am: 05.12.14

Situational Awareness von OmniMan


In diesem Guide möchte ich dazu beitragen die Überlebenschancen der Mitspieler zu verbessern, indem ich euch eine der wichtigsten Fähigkeiten im Infanteriekampf näherbringe.
Dabei handelt es sich um Wissen, welches ich aufwändig durch eigene Erfahrungen hier bei GruppeW, durch Auswertung meiner eigenen Mitschnitte sowie diverser Tactical Guides und durch feedback einiger Mitspieler erworben habe.

Dieser Guide ist KEIN offizielles Statement von GruppeW, sondern stellt eine Hilfestellung von mir als Mitspieler für andere Mitspieler dar!
Außerdem widersprechen die Inhalte nicht denen der Gruppenordnung oder des großen Leitfadens!




Situational Awareness

Oft unterschätzt, ist diese Fähigkeit eine der wichtigsten im Infanteriekampf. Situational Awareness oder auch Situationsbewusstsein bedeutet, dass du dir immer über die dir umgebene Umwelt bewusst bist und du mit diesem Wissen in der Lage bist, schnell Taktische Entscheidungen zu treffen und letztendlich zu überleben.

Das aufrechterhalten der Situational Awareness ist der Schlüssel um Freundbeschuss zu vermeiden und sie verhilft dir dazu den Feind zu sehen bevor er dich sieht, einen Hinterhalt zu erahnen bevor er passiert oder einfach zu sehen das dein Buddy gerade das Bewusstsein verloren hat.

Es liegt in der Verantwortung eines jeden Teammitgliedes einen hohen Status der Situational Awareness zu jeder Zeit aufrechtzuerhalten.



Grundelegende Richtlinien

Um die im Folgenden aufgeführten Punkte sinnvoll im Spiel umsetzen zu können, ist es unerlässlich, sich zuvor ausreichend mit den grundlegenden Spielmechaniken, wie der Steuerung der Infanterie, dessen Bewegungsgeschwindigkeiten und Erweitertem Deckungssystem, sowie dem Waffenhandling und dem Ausdauersystem vertraut zu machen. Wie willst du einen guten Situationsüberblick erlangen wenn du ständig über deine eigenen Füße fällst!



Bewege dich Sinnvoll und der Situation angepasst im Feld!
Wer dauerhaft nur herumsprintet oder mit seiner Waffe im Anschlag herumläuft verbraucht unnötig Ausdauer, die er später in Gefahrensituationen braucht. Außerdem fällt es dem Feind leichter dich aufzuklären. Hier mal ein Pro und Contra was die Bewegung im Feld angeht:
fs2.directupload.net/images/user/150730/jhnvxvlk.png


Egal ob in der Bewegung oder stationär, du solltest die Umgebung immer nach Feinden, Fahrzeugen oder Befestigungen absuchen!
Murphys Gesetz des Kampfes sagt: Der Zeitpunkt, an dem du deine Aufmerksamkeit vernachlässigst und aufhörst die Umgebung zu beobachten, ist der Moment, indem der Feind auftaucht!

Sichere die Richtung die dir zugewiesen wurde oder sichere eine Richtung in der du denkst dass sie Sicherung benötigt!
Das ist immer Situationsabhängig, jedoch richte deinen Fokus immer auf Gebiete, die dir als Gefährlich erscheinen.

Wann immer das Squad/Fireteam hält, geh in die Hocke oder such dir Deckung und beobachte weiter die Umgebung, sei es nah oder fern!

Sei immer Wachsam und rechne mit Kontakt. In einer Kampfzone gibt es keinen Sicheren Zeitpunkt!
Wenn du deine Sicherung vernachlässigst, wirst du entweder davon sterben oder noch schlimmer, wird dadurch dein Teamkamerad getötet. Das ist etwas was du um jeden Preis vermeiden solltest!

Vermeide Tunneblick um jeden Preis!
Tunnelblick ensteht wenn ein Soldat so auf ein Ziel fixiert ist, dass er jegliche Umgebung ausblendet. Denk immer daran das für jeden Gegner den du siehst, womöglich 3 oder mehr Gegner sind, die du nicht siehst! Wenn du dich also nur auf einen einzelnen Soldaten konzentrierst dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das du flankiert und getötet wirst.
Bleib Wachsam und behalte den Überblick und du wirst deine Chancen zu überleben drastisch steigern!


Check häufig deine Karte, um dir einen Überblick zu verschaffen!
Nutze einen ruhigen Moment um dir deine eigene Position und die der freundlichen sowie feindlichen Einheiten bewusst zu machen. Voraussetzung dafür ist das Bluforce Tracking. Steht dies nicht zur Verfügung, können dir allerdings die Waypoints des Platooncommanders verraten wo sich andere Einheiten befinden oder wohin sie sich bewegen.

Vermeide Trashtalk und unnötige Ablenkung!
Wer dauerhaft nur am Quatschen ist, vernachlässigt seine Sicherung und gefährdet damit das gesamte Team. Stattdessen überprüfe ob dein aktuelles Magazin voll ist und deine Waffe auf deine aktuelle Kampfentfernung genullt ist. Beobachte dabei die Umgebung.

Kommuniziere!
Dir kommt etwas seltsam vor, du siehst eine gute Deckung oder eine mögliche Position wo sich der Feind aufhalten wird. Gib dies im Squadfunk durch und lass es nicht unbeobachtet.
Durch Kommunikation erhöhst du die Situational Awareness des gesamtem Teams. Wenn du etwas siehst was andere nicht sehen, und du gibst es weiter, hast du möglicherweise eine menge Verwundete vermieden. Mal ganz davon abgesehen, dass du dir den Respekt deines Squadleaders verdient hast.



Allgemeine Situational Awareness

Beantworte dir regelmäßig folgende Fragen im Kopf selbst um deinen eigenen Situationsüberblick aufrecht zu erhalten:

Wo bin ich, Wo sind andere Einheiten meines Teams und Was ist mein aktuelles Ziel?
Das zu Wissen hilft dir dabei, deine Sicherungsrichtung zu wählen und vermeidet gleichzeitig Verbündetenbeschuss. Dies gilt nicht nur für dein Fireteam, sondern für das gesamte Platoon.

Wer ist der Feind, wo ist der Feind?
Diese Fragen helfen dir dabei zu wissen mit wem du es zu tun hast, welche Positionen er wahrscheinlich besetzen wird und wie du dich positionieren musst um deine Sichtbarkeit, relativ zum Feind, zu minimieren.

Wo ist die nächste brauchbare Deckung, wo bin ich gut versteckt?
Das ist wichtig zu wissen wenn du unerwartet unter Feuer gerätst oder du einen spontanen Feuerüberfall vorbereiten musst.

Ist meine Waffe überhaupt voll geladen, klemmt sie?
Sehr wichtig im Häuserkampf oder bei unerwartetem Kontakt. Niemand will ein *Klick* hören wenn er ein *Bang* erwartet.

Brauch mein Buddy Munition, wie geht es meinem Buddy, wohin sichert er?
Zu Wissen wie es anderen Teammitgliedern geht ist wichtig um die Kampfeffektivität sowie die Situational Awareness des Teams aufrecht zu erhalten.

Wie viele würden Sterben wenn hier eine Granate einschlägt?
Durch beantwortung dieser Frage machst du dir und anderen klar, dass jeder genügend Abstand einhält um bei einem Einschlag einer Granate die Verlusthöhe so gering wie möglich zu halten.



Situational Awareness im Gefecht

Worauf du achten solltest sowie worauf genau du ein Auge und Ohr werfen solltest.


Nicht im Kampf und kein Feindkontakt

Auch wenn die Lage ruhig ist, richte deinen Fokus besonders auf folgende Dinge:


Baumstämme, umgekippte Bäume, Steine, Steingruppen
Bäume und Steine sind wohl die gängigsten Deckungsmöglichkeiten im Freien und werden daher am meisten benutzt.

Büsche und Sträucher
Sie eignen sich Ideal um sich zu verstecken, bieten aber keinen Schutz vor Kugeln.

Dächer und erhöhte Positionen
Die Leute lieben es von oben herab anzugreifen, deshalb sollte dein Fokus auch hier liegen.

Fenster
Einmal in einem Gebäude versteckt, kann der Feind dich nur durch Fenster angreifen, Achte auf den Lauf der Waffe der eventuell aus dem Fenster ragt oder auf Schatten von Personen die sich hinter dem Fenster aufhalten.

Mauerecken, Häuserecken
Feste Deckung wie Mauern oder Häuser sind Ideal um als Infanterist gedeckt zu sein, deshalb sollte dein Fokus auch auf den Ecken liegen um die oft herumgespäht wird.

Umgestürzte Bäume, Mauern oder Büsche
Verfügt der Feind über Fahrzeuge, wird er eventuell versehentlich Bäume, Büsche oder ähnliches umwerfen und damit seine Position preisgeben. Er könnte außerdem versuchen, umgestürzte Bäume als Sichtdeckung zu verwenden oder um dadurch Feuerbasen zu räumen wenn in Verteidigungsposition.

Markante Häuser
Sniper, MG Schützen oder Führungskräfte besetzen meist hohe Gebäude um den besten Überblick zu erhalten. Sei dir dessen bewusst und beobachte diese Positionen genau um Überraschungen zu vermeiden.


Kontakt hergestellt, Im Kampf

Sobald Feindkontakt hergestellt ist und es heiß her geht, halte neben dem oben genannten nach folgendem Ausschau, um den Feind schnell zu lokalisieren:


Mündungsfeuer in der Nacht, aufwirbelnder Staub am Tag
Eine große Staubwolke oder die Flammen des Mündungsfeuers die immer und immer wieder an der selben Stelle aufploppen, sind ein gutes Zeichen dafür wo sich der Feind befindet.

Tracer, Leuchtspurmunition
Tracer sind wie ein Aushängeschild auf dem steht "Hey ich schieße von hier drüben" sie sind das größte sichtbare anzeichen für den Feind. Bedenke das unterschiedliche Fraktionen unterschiedliche Tracerfarben verwenden. In Arma 3 Vanilla verwendet Blufor Rot, Opfor Grün, und Independent Gelb.

Rauch
Feuert der Feind eine schwere Waffe wie z.b. eine RPG kannst du ihre Position anhand der riesigen Rauchwolke ausmachen, die durch den Rückstrahl hervorgerufen wurde. Du wirst auch große Rauchwände bemerken die die Bewegungen des Feindes verstecken sollen. Wie auch immer ist so etwas wieder ein großes Schild auf dem "Hierhin schießen" steht. Bedenke das Rauch auch als Ablenkung verwendet werden kann.

Tote Soldaten
Das kann teilweise nützlich sein, um herauszufinden mit wem man es zu tun hat und wie dieser ausgerüstet ist.


Kampf beendet, Feuerpause

Sobald der Feind auf dem Rückzug ist oder bekämpft wurde, halte deine Augen nach folgendem offen.


Nachzügler, Streuner oder Soldaten des "letzten Gefechts"
Nur weil du denkst du hast alle erwischt, heißt das noch lange nicht das du alle erwischt hast. Halte die Augen weiterhin nach guten Verstecken des Feindes offen und sichere die Umgebung bevor du die Leichen untersuchst.

Bewustlose, Verwundete Feinde
Unter bestimmten Modifikationen ist es möglich, dass du auf Feinde triffst, die bewusstlos am Boden liegen. Bleib aufmerksam und stell sicher das sie auch wirklich Tod sind indem du sie überprüfst.

Achte auf Sprengladungen oder Minen
Der Feind könnte dies alles geplant haben. Wenn du Minen oder ähnliches entdeckst, leite dies sofort an deinen Teamleader oder an die nächst höhere Instanz weiter und räume die Umgebung. Minen sind sehr schwer zu entdecken und du solltest großen Abstand zu eigenen Truppen halten wenn du das Gebiet durchsuchst. Vermeide es, mehr wie 1 oder 2 Personen das Gebiet zu durchsuchen zu lassen.

Überprüfe feindliche Ausrüstung
Hat der Feind schwere Waffen wie RPG, AA Systeme oder HMG´s zurückgelassen, sind sie möglicherweise desorganisiert und es kann eine ensprechende Entscheidung getroffen werden.



Hör genau hin

Ein scharfes Ohr zu haben ist genau so wertvoll wie eine scharfes Auge und es gibt einige Dinge auf die du deine Aufmerksamkeit besonders richten solltest. Natürlich während du die Umgebung beobachtest.


Gefechtsgeräusche
Das offensichtlichste Zeichen. Hörst du Gewehrfeuer oder das knallen der Kugeln. Finde heraus aus welcher Richtung sie kommen und gibt es im Funk weiter.
Manchmal wirst du dadurch ein sich anschleichendes Team ausmachen können, weil ein Spieler nicht den Finger von Abzug genommen hat und dadurch sich ein Fehlschuss gelöst hat.
Somit kannst du den Feind bemerken bevor du überhaupt Sichtkontakt hergestellt hast und dann ensprechend Reagieren. Hinweis: Jede Waffe hat ihren eigentümlichen Sound, diese zu kennen ist ein großer Vorteil im Schlachtfeld.


Fahrzeuggeräusche
In der Lage zu sein ein Fahrzeug aus der Entfernung anhand seines Geräusches zu erkennen ist eine gute Fähigkeit um Überraschungen zu vermeiden und die Initiative zu behalten.

Bewegungsgeräusche
Soldaten machen Geräusche, wenn sie sich durch das Feld bewegen, also richte deine Ohren danach aus. Stiefel die auf Kies treten oder Kleidung die an Büschen schleift oder alles andere was nicht natürlich klingt, gibt besonders in dicht bewachsenem Gebieten Aufschluss darüber, ob du nicht gleich direkt in den Feind rennst.

Stimmen
Zu wissen wer deine Teammitglieder sind und was sie für Stimmen haben ist ein großer Vorteil. Wenn du Stimmen hörst die du nicht kennst oder eine Sprache hörst die du nicht verstehst könnte es sich dabei um den Feind handeln. Befindest du dich im Feindgebiet solltest du deine Ohren immer Aufmerksam nach unbekannten Stimmen ausrichten die dich möglicherweise genau zur feindlichen Position führen. Bedenke das dies auch eine Falle sein kann indem der Feind jemanden herumschreien lässt während er versteckt in einem Hinterhalt wartet.




Freund/Feind Erkennung

Zu erkennen ob es sich bei dem gerade gesichtetem Kontakt um freundliche oder feindliche Einheiten handelt, ist eine sehr wichtige Fähigkeit welche gewisse Kenntnisse und Übung voraussetzt. Jemand der nicht zwischen den Uniformen der Verbündeten und der Feindlichen Einheiten unterscheiden kann, ist eine Gefahr für das gesamte Team!


Richtlinien um Blue on Blue zu vermeiden

Nimm deinen Finger vom Abzug!
Wenn du deinen Finger auf dem Mausrad oder der Rechten Maustaste anstatt auf der Abzugstaste ablegst, stellst du sicher das sich kein Schuss löst, der eventuell einen fatalen Treffer bei eigenen Truppen hervorruft. Außerdem verhinderst du damit, versehentlich deine Position für Feindliche Einheiten preiszugeben.

Denk nach bevor du abdrückst und bestätige erst den Feindkontakt!
Erst denken, dann schießen. Kommt dir etwas komisch vor oder irgendetwas stimmt nicht? Feuer Halten und melden! Du hast Kontakt doch er eröffnet nicht das Feuer auf dich aber er befindet sich im Feindgebiet? Es könnte sich möglicherweise um freundliche Einheiten handeln! Waffe runter und beobachten!

Im Zweifel, Feuer halten!
Frage ein Teamitglied oder deinen Teamleader nach Positiver Identifikation des Feindes. Spieler mit Ferngläsern oder Optiken sind eine große Hilfe in der Freund/Feind Erkennung.

Sei dir bewusst wo sich freundliche Einheiten befinden und gibt dies weiter!

Achte auf die Farbe der Tracer und den Sound der Waffe!
Zu wissen welchen Sound die eigene Waffe besitzt ist ein großer Vorteil in der Freund/Feind erkennung.


Die 3 Vanilla Hauptfraktionen

Hier seht ihr die Hauptfraktionen kompakt zusammengefasst. Es ist wichtig sich vor dem Einsatz mit den unterschiedlichen Uniformen, Fahrzeugen sowie dessen Tarnungsmustern vertraut zu machen um dadurch schnell zwischen Freund und Feind unterscheiden zu können!

Personelle Identifikation
Von Links nach Rechts: Rifleman, Crewman, Sniper, Helipilot, Jetpilot, Taucher.

NATO (Blufor)
fs1.directupload.net/images/user/150730/ptj8jfg8.jpg
Die Blufor Uniformen haben hauptsächlich sandfarbene Tarnung mit grünem und braunem Mulitcamouflagemuster.

CSAT (Opfor)
fs2.directupload.net/images/user/150730/trjir28z.jpg
Opfor Uniformen sind mit braunem HEX Camouflagemuster bestückt

AAF (Indfor)
fs1.directupload.net/images/user/150730/2z5v383x.jpg
Independent Einheiten besitzten Uniformen mit grünem DigitalCamo


Fahrzeug Identifikation

NATO (Blufor)
fs2.directupload.net/images/user/150730/45unalsm.jpg
Blufor Fahrzeuge haben eine graubraune erdähnliche Farbe und keine Camouflagemuster.

CSAT (Opfor)
fs1.directupload.net/images/user/150730/ox44al5g.jpg
Opfor Fahrzeuge tendieren zu HEX Camouflagemustern mit grauen, braunen sowie Oliv und Rottönen

AAF (Indfor)
fs2.directupload.net/images/user/150730/3nneg3gr.jpg
Independent Fahrzeuge verwenden ein Digital Camouflagemuster mit grünen und grauen Tönen, somit unterscheiden sie sich sehr von den anderen Fraktionen

Tracer Identifikation

NATO (Blufor)
fs2.directupload.net/images/user/150730/lmxnhkc3.jpg
Die NATO verwendet hauptsächlich Rote Tracer

CSAT (Opfor)
fs1.directupload.net/images/user/150730/nhm3qqis.jpg
Opfor setzt auf Grüne Tracer

AAF (Indfor)
fs2.directupload.net/images/user/150730/eo6q3ewk.jpg
Independent lädt ihre Waffen mit Gelben Tracer


Schlusswort

Das war´s! Mit diesen Informationen solltest du gut für deinen nächsten Einsatz vorbereitet sein.
Denk daran: Beobachte die Umgebung und im Zweifel Feuer halten.
Der Rest kommt mit gesammelter Erfahrung


Ich bedanke mich für deine Aufmerksamkeit und ich denke ich konnte dir damit weiterhelfen.
Für Feedback stehe ich natürlich zur Verfügung.

Also, bleib am Leben.....

OmniMan
Bearbeitet von OmniMan am 17.02.2016 um 00:49
"Nobody in the history of fucking warfare has said, hey we're being ambushed, slow down!" -Dslyecxi
Situational Awareness is Everything[Guide]
Der Umgang mit Kriegsgefangenen [Guide]
Willkommen im Team Soldat! [Squadbriefing]
Springe ins Forum:
Seitenaufbau in 0.14 Sekunden
Serverzeit: 21:45:26 Uhr , 14,036,418 eindeutige Besuche