Mitspieler Online

· Gäste: 10

· Mitspieler Online: 0

TeamSpeak 3

Gruppe W wird unterstützt von

Gruppe W - TS

Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Ereignisse

<< Dezember 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Social


Thema ansehen

Gruppe W » ArmA 3 » Allgemeines
 Thema drucken
Das Theorem der großen Kiste
16.10.2017 um 12:45

Top  #1  Beitrag drucken

Mezilsa

Benutzeravatar
Laborratte

Eine ArmA-3 Modifikation für Gruppe W erstellt

W-ichtigtuer


Beiträge: 959

Registriert am: 20.01.13

Hi liebe Logistikfetischisten,

ich überlege gerade in wie fern man euch mehr zu tun geben kann

Ich finde es immer wichtig, dass alle Spaß haben. Viele haben Spaß wenn sie was zu tun haben.

Daher würde ich einmal die Meinung unserer Logistiker hören wie ihr mit einigen großen container mit stuff bekommt und mit item exchange diese selber packen müsstet. Das macht das ganze dynamischer und ihr könnt auf besondere an Ansprüche besser reagieren und sehr vorallem eher was man noch hat.

Mfg
Mezi
16.10.2017 um 14:12

Top  #2  Beitrag drucken

Dawn

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

Veteran


Beiträge: 351

Registriert am: 08.10.16

Ne super Idee wie ich finde... vielleicht auch einfach nur eine große Kiste und eine zweite Leere für "Müll"?
16.10.2017 um 14:43

Top  #3  Beitrag drucken

Anonymer Benutzer

Anonymer Benutzer
Rudelführer

An 150 Events bei Gruppe W teilgenommen

Veteran


Beiträge: 452

Registriert am: 05.04.15

Schönes Thema: Schöne Herausforderung für die Logistik. Logistik will das haben.

ABER: Ich sehe da ein vielleicht zwei Problemchen

Auch früher war ja schon das Gegenargument, dass der SQL an der Front keine lange Bestellliste schreiben, sondern nur an seinen PL/CO: "Brauche Munition!" funken will.
Hätte er die Zeit/Muße 30 STANAG-Magazine, 10 AR-Boxen, 20 ULG, 10 Rauch- und 5 FRAG-Granaten zu bestellen wäre das kein Problem.
Achso; der RM-AT braucht noch einen NLAW, der Sani noch 30 Bangagen und 10 Epi -Blut hat er noch-, äääähhhhhhhh uuuuund der DM braucht noch Munition. Warte mal, ich frag mal nach dem Kaliber. Ihr kennt diese Funksprüche.

Wenn man einen Colo hat, könnte das alles eventuell noch hinhauen. Aber wenn der XO neben einem Reconteam noch ein Sealteam UND noch die Logistik für 2 Squads und einen Pz-Halbzug führen soll wird es langsam eng.

Außerdem bräuchte man noch einen "leere Kistenspender" und einen "Müllschlucker"

Letztes Problem: Für ein paar Missionbauer ist die Logistik ein nötiges Übel mit dem sie sich so wenig wie möglich beschäftigen wollen. Wenn dann nicht alle Module und Einstellungen richtig gesetzt werden, wird es richtig gruselig. Mögliche Lösung: Alles im Framework fest verlöten.



Hmmm.....ach was sollst. Lets do it!!
Bearbeitet von Anonymer Benutzer am 16.10.2017 um 14:49
16.10.2017 um 15:01

Top  #4  Beitrag drucken

Joni

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 191

Registriert am: 06.08.16

Luetze hat den Nagel schon auf den Kopf getroffen.

Für mich wäre folgende Konstellation denkbar:
In den Containern ist nur Munition vorhanden, die tatsächlich von den Teams benötigt wird.
Die Logistik fängt von Beginn an, „Standardkisten“ für alle Eventualitäten zu packen.
Diese können dann von der Führung angefordert werden, ohne übere jede Patrone nachdenken zu müssen.
Möglicherweise könnte man noch für die einzelnen Teams separate Kisten packen. Benötigt aber wiederum Infos über deren Bewaffnung. Und man geht das Risiko ein, dass da Fehler bei Zusammenstellung und/oder Auslieferung passieren können.

Für die Logisik wäre das aus meiner Sicht sehr interessant. Ob das wirklich Spaß macht, käme auf den Versuch an. Es kommt für mein Empfinden aber auch mehr auf den Willen der Missionsbauer an, weil für die Auswahl der geeigneten Munition schätzungsweise viel Zeit drauf geht.

Probieren würde ich das auf jeden Fall. salute
16.10.2017 um 15:07

Top  #5  Beitrag drucken

Mezilsa

Benutzeravatar
Laborratte

Eine ArmA-3 Modifikation für Gruppe W erstellt

W-ichtigtuer


Beiträge: 959

Registriert am: 20.01.13

Kistenspender ist fertig.

Ich würde mir die Freiheit nehnen und einfach ins briefing die "standard" zusammensetzungen aufzuschreiben.

Der co hat immer die Freiheit zu sagen :"ne ich find ulgs bei der munni doof pack das zu den granaten"

Die Munition wählt man als mb sowieso aus und hat die classnames alle parat. Der aufwand ist eher marginal.
16.10.2017 um 15:31

Top  #6  Beitrag drucken

Joni

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 191

Registriert am: 06.08.16

Stark ☺️👍🏻
16.10.2017 um 20:49

Top  #7  Beitrag drucken

Blackwolf

Benutzeravatar
Kopfloser Statist

Hat an der MIL63 Sleepy Hollow teilgenommen

Anfänger


Beiträge: 143

Registriert am: 04.06.16

Also ich freu mich schon darauf es auszuprobieren Wink
17.10.2017 um 00:26

Top  #8  Beitrag drucken

Nala

Benutzeravatar
Firestarter

Hat gelernt, Feuer zu machen.

Moderator


Beiträge: 446

Registriert am: 06.06.15

Man kann es auf jeden Fall mal testen ob das Ganze vernünftig funktioniert. Würde evt. die Zeit zwischen den Aufträgen interessanter machen.
17.10.2017 um 00:51

Top  #9  Beitrag drucken

rufix

Benutzeravatar
Laborratte

Eine ArmA-3 Modifikation für Gruppe W erstellt

Seiten Administrator


Beiträge: 1276

Registriert am: 04.09.15

Man sollte klar festlegen welche Module eingebaut werden müssen


Zum Glück ist ja schon klar geregelt, welche Module eingebaut werden müssen Nice
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/rufix.png
18.10.2017 um 01:13

Top  #10  Beitrag drucken

Mezilsa

Benutzeravatar
Laborratte

Eine ArmA-3 Modifikation für Gruppe W erstellt

W-ichtigtuer


Beiträge: 959

Registriert am: 20.01.13

Ich überlege gerade wie ich (da hier und bei mez ammo store die Vorbereitung wichtig ist) einem xo zeigen kann, ab wann er (munitionsstand) Munition anfordern sollte. Die Faustregel 'vor jedem Gefecht dann ist das danach da oder auf hold' scheint ja nicht immer zu passen (und geht bei mez ammo store nicht unbedingt)

Das ganze fält meiner Meinung nach unter das thema hier darum:
Asuma nala farantis und co: bitte um eure Meinung
18.10.2017 um 10:08

Top  #11  Beitrag drucken

Joni

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 191

Registriert am: 06.08.16

Gibt‘s da ne Faustregel?
Für meine Begriffe kann und sollte man das spätestens bei Munitionsstatus gelb (~50%) anfordern. Manche haben ja doch einen sehr hohen Munitionsverbrauch. Smile Wenn in der nächsten Zeit intensive Gefechte erwartet werden, auch deutlich früher.
Wird nach meinen Verständnissen auch maßgeblich durch die Organisation der Logistik geprägt. Hab ich Versorgungspunkte, wie lange braucht die Logistik und meine Einheit bis dahin, wie lange sind die Meldewege und können die Versorgungsgüter einfach eingepackt werden?
Für meine Begriffe gibt es nur Anhaltspunkte. Vorgaben sollte für mein Empfinden dann jeweils der XO oder der Chief of Logistics machen.
18.10.2017 um 21:07

Top  #12  Beitrag drucken

Nala

Benutzeravatar
Firestarter

Hat gelernt, Feuer zu machen.

Moderator


Beiträge: 446

Registriert am: 06.06.15

Ich stimme Joni zu. Man kann nicht pauschal sagen, wann Munition geordert werden muss damit sie schnell eintrifft. Da wirken viele Faktoren wie das Gelände, der TL und CoLo und die Logistiker an sich mit ein. Aber man könnte die Kisten ja auch schon im Vorfeld packen wenn noch nichts benötigt wird und dann immer wieder einen Vorrat aufstocken, wenn etwas verbraucht wurde. Wir können ja schon grob abschätzen, was die Soldaten so brauchen und dann hat man weniger Zeitprobleme.
Springe ins Forum:
Seitenaufbau in 0.31 Sekunden
Serverzeit: 09:55:12 Uhr , 15,036,192 eindeutige Besuche