Mitspieler Online

· Gäste: 5

· Mitspieler Online: 0

· Mitspieler: 299

TeamSpeak 3

Gruppe W wird unterstützt von

Gruppe W - TS

Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Ereignisse

<< Juli 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Social


Thema ansehen

 Thema drucken
Missionsvorstellungen
11.11.2017 um 23:38

Top  #1  Beitrag drucken

Exolas

Benutzeravatar
Welpe

Dein erstes Event bei Gruppe W gespielt

Veteran


Beiträge: 286

Registriert am: 13.12.13

In diesem Thread könnt ihr eure Missionen vorstellen. Wie schon im Thread zum Konzept angemerkt, werden die Posts in der Liste der spielbaren Abendmissionen verlinkt. In der ersten Antwort unten findet ihr unser Eventtemplate, nach dem auch die Eventthreads strukturiert sind, wobei die eventspezifischen Teile entfernt wurden. Da es keine Möglichkeit gibt den BB-Code als solchen darzustellen, gibt es hier eine .txt Datei. Ob ihr das Eventtemplate benutzt oder nicht, ist euch überlassen. Die einzige Anforderung an eure Vorstellung ist eine Slotliste, damit man diese schnell einsehen kann, ohne die Mission auf dem Server starten zu müssen. Dieser Thread ist aber unter keinen Umständen zum Slotten gedacht!
Bearbeitet von Exolas am 13.12.2017 um 21:54
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Exolas.png
12.11.2017 um 00:14

Top  #2  Beitrag drucken

Exolas

Benutzeravatar
Welpe

Dein erstes Event bei Gruppe W gespielt

Veteran


Beiträge: 286

Registriert am: 13.12.13

[img]>>>URL DES EVENTBANNERS<<<[/img]


Wo?
>>>SERVER NUMMER<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Unterpunkt<<<
2.0 >>>2. Unterpunkt<<<
3.0 >>>3. Unterpunkt<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Unterpunkt<<<
------------------------------------------------------





------------------------------------------------------
>>>2. Unterpunkt<<<
------------------------------------------------------




------------------------------------------------------
>>>3. Unterpunkt<<<
------------------------------------------------------




------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------




------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Karte
- Medic-System: Standard oder Hardcore
- Karte: ???
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Exolas.png
12.11.2017 um 18:55

Top  #3  Beitrag drucken

Nephisto

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

Veteran


Beiträge: 249

Registriert am: 08.04.17

imgur.com/Zt7yMlN.png



Wo?
>>>2<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Auftrag<<<
3.0 >>>3. Intel zur Operation<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Wir schreiben das Jahr 2020. Durch Scans der Öl und Gasfelder im Süden von Griechenland sind Hinweise auf ein kleineres, aber sehr lukratives Ölvorkommen aufgetaucht, welches unter Malden und der unmittelbaren territorialen Gewässer um die Insel liegt. Als die CSAT diese Informationen erhielt starteten die Herren der Insel unter dem Vorwand von Erdbebengefahr eine Umsiedlung der Zivilbevölkerung von Malden um die Insel zu einem Militärstützpunkt umzubauen, der die territorialen Ansprüche des Seerechts unbestreitbar macht. Die NATO, die diese Strategie der Chinesen bereits aus dem Inselgeflecht des Süd-Chinesischen Meeres kennt und verhindern möchte, dass dies nun auch im Mittelmeer geschieht, beschloss dass diese Ansprüche auf griechische Seegebiete die Ausrufung des Bündnisfalls für eine begrenzte Operation gegen die Insel, die sich noch im militärischen Aufbau befinden, erlaubt. Nach 2 Wochen unerbittlicher Kämpfe sowohl auf See als auch auf dem Land, haben die NATO und die CSAT die Insel quasi geteilt. Russland, die sich gegen eine Miltiäroperation der NATO ausgesprochen haben, sieht nun eine Öffnung um zu verhindern, dass der europäische Teil der NATO an weitere Ölfelder gelangt und damit von Russland unabhängig wird. Ein Deal mit der CSAT zur Aufteilung der Insel und des Ölvorkommens zum Ausbau beider Monopolstellungen wird beschlossen. Russland wird die von der NATO nur halbherzig verteidigten Nachschubrouten an die Front unterbrechen um die Friedensverhandlungen zu erzwingen. Es wird der NATO wegen den mit uns koordinierten CSAT-Angriffen, nicht möglich sein Truppen von der Kampflinie zur CSAT abzuziehen. Die russische Marineinfantrie verlässt ihren Stützpunkt in Sewastopol. Die Invasion erfolt im Morgengrauen.



------------------------------------------------------
>>>2. Auftrag<<<
------------------------------------------------------


Unterbinden sie die Nachschubwege der NATO:
- Befreien sie die beiden Nachschubhäfen der NATO von Feindsoldaten
- Wahlweise: Nehmen Sie die Versorgungsbasis der NATO ein


------------------------------------------------------
>>>3. Vorgehen<<<
------------------------------------------------------

Eine Gruppe Frogmen (Marineaufklärer-Speznas) wurde im Schatten der Nacht im Norden der Süd-Westlichen Landzunge von Malden mit einem Fahrzeug per Fallschirm abgeworfen.
Diese werden eine TOW-Stellung der NATO ausschalten, damit die Landung der Marineinfantrie starten kann (! Die Landung sollte nicht begonnen werden bevor dieser Teilauftrag nicht erfüllt wurde, daher sollten die Speznas schnell und entschieden vorgehen!). Weitere TOW-Stellungen der NATO auf dem Bergrücken nördlich des Tals sollten ebenfalls durch die Speznas ausgeschaltet werden. Der Marineinfantriezug sollte sich um die Ziele im Tal kümmern. Die Speznas verfügen über Mittel der Drohnenaufklärung. Von der NATO wird keine Verstärkung aus Norden erwartet.


------------------------------------------------------
>>>4. Intel<<<
------------------------------------------------------
Marineinfantriezug:
Spoiler:
imgur.com/bMcLXFH.png

Spoiler:
imgur.com/mP26NVY.png

-------------------------------
Marineaufklärergruppe:

Satellitenaufklärung der TOW-Stellungen:

"South-West"
Sicht aus Süden:
Spoiler:
imgur.com/nSjeyJb.png

Spoiler:
imgur.com/2x0JcXz.png

Sicht aus Norden:
Spoiler:
imgur.com/yJXcNIy.png

------------

"Secure Chapoi"
Spoiler:
imgur.com/07CW8mI.png

-----------

"Secure Hotel"
Spoiler:
imgur.com/dQzdOLs.png



------------------------------------------------------
>>>5. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

Marineinfantriezug

Marineinfantriegruppe (BTR-80):

#01 Zugführer -
#02 Senior Schütze -
#03 MG-Schütze -
#04 Schütze (GP-25) -
#05 Schütze (GP-25) -
#06 Schütze (RShG) -
#07 Gruppenscharfschütze (Ak-74) -
#08 Richtschütze -
#09 Fahrer -

Marineinfantriegruppe (BTR-80):

#10 stellv. Zugführer -
#11 Senior Schütze -
#12 MG-Schütze -
#13 Schütze (GP-25) -
#14 Schütze (GP-25) -
#15 Schütze (RShG) -
#16 Schütze (RShG) -
#17 Richtschütze -
#18 Fahrer -

Marineinfantrie-Weaponsquad (BTR-80A):

#19 Gruppenführer - RESERVE
#20 Senior Schütze (MG-Assi) - RESERVE
#21 Scharfschütze (SVDM) - RESERVE
#22 MG-Schütze - RESERVE
#23 Grenadier (RPG-7) - RESERVE
#24 Grenadier Assistent - RESERVE
#25 Richtschütze - RESERVE
#26 Fahrer - RESERVE

Unterstützende Einheiten

Speznas-Marineaufklärergruppe "Frogmen" (GAZ Tigr):

#27 Gruppenführer -
#28 Stellv. Gruppenführer-
#29 EOD-Spezialist -
#30 Gruppenscharfschütze (VSS Vintorez/T5000) -
#31 MG-Schütze -
#32 UAV-Operator (AR2-Darter) -

Platoonärzteteam (BRDM-2):

#33 Platoonarzt -
#34 Platoonarztassistent -



------------------------------------------------------
>>>6. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Spielerisch:
- CSAT UAV-Terminal für UAV-Operator im GAZ-Tigr
- Die Fahrzeuge der Landungstruppen sind im Hangar in Richtung Wasser Linienförmig angeordnet
- Alle stationären Waffen und Medic-Kisten dürfen verwendet und eingeladen werden
- die stationären Waffen im Ladungsdeck sind ausschließlich fürs Marineinfantrie-Weaponssquad

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: dunkelgrüne kleine Munitionskiste
- Medic-System: Standard
- Karte: Malden 2035
Bearbeitet von Nephisto am 12.04.2019 um 18:27
Nephisto protecc, Nephisto attacc but most importantly he command a Tancc
15.11.2017 um 18:12

Top  #4  Beitrag drucken

AlphaMike

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

W-ichtigtuer


Beiträge: 893

Registriert am: 08.10.12

[CO18] Operation Silver Knight


i.imgur.com/LuMzD2N.jpg



Wo?
>>>Server 1<<<


------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Intel<<<
5.0 >>>5. Slotliste<<<
6.0 >>>6. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Es ist das Jahr 2017. Der Vormarsch der irakischen Armee seit 2015, hat den IS stark zurückgedrängt. Große Teile des Iraks gelten als befriedet und erleben einen Aufschwung der Sicherheit und der Wirtschaft. Die Menschen in den Dörfern um Bagdad tasten sich vorsichtig an die neu erlangte Freiheit und Spielraum in ihrem Handeln, den sie lange Zeit aufgeben mussten. Aber eine neue Terrorzelle im Herzen des Iraks verbreitet Angst und Schrecken.
Im Jahr 2016, obwohl weitab von den Kämpfen im Nordosten, erschüttern Explosionen und Angriffe von Vermummten, die aufblühenden Dörfer und Städte. Auch Bagdad ist davon betroffen. Obwohl der Sicherheitsring um die Stadt gut ausgebaut ist, gelingt es vereinzelten Attentätern, Bomben in belebten Straßen zu zünden oder in nächtlichen raids, mehrere Bürger zu erschießen. Die Unsicherheit in der Bevölkerung wächst.
Mitte 2016 wendet sich die irakische Regierung mit der Bitte um Hilfe an die US of A. Eine Taskforce wird gegründet und mithilfe von CIA Agenten wird eine Untersuchung der Zwischenfälle eingeleitet.
Ende 2016 sind die Ermittler dank enger Kooperation mit einheimischen Zivilisten und Streitkräften einer weitaus größeren Sache auf der Spur, als vorher vermutet wurde. Eine geheime Untergrundzelle die bisher von den hiesigen Behörden unerkannt blieb, konnte im Rücken des Kriegsverlaufs erstarken und bedroht nun die innere Sicherheit Iraks, aber auch den Erfolg der Streitkräfte im Norden.
Als die Taskforce diese Tatsache erkannte und die irakische Regierung darüber informierte, konnten Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Zum Ende des Jahres konnte ein Insider akquiriert werden, der Mitglieder dieser neuen Zelle zu kennen schien. Die Taskforce war den Drahtziehern auf der Spur aber wegen des anbrechenden Winters, entzogen sich die Aktoren wieder dem Blick der CIA.


------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

März 2017. Der Taskforce gelingt ein empfindlicher Schlag gegen die Zelle. Der Insider trifft sich unter Beobachtung der CIA mit Mitgleidern der Zelle und kommt so an Informationen heran die besagen, dass es bald zu einem Treffen mit Nasim al Majid, dem Kopf der Zelle, kommen wird. Video(2:40min)

YouTube Video



Die CIA fordert Spezialkräfte der US Army an. 48h später treffen Teams des SFOD Detachments, auch Delta Force genannt, sowie deren eigens dafür trainierte Piloten der 160th Nightstalkers in in der Provinz Takistan ein.


------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Gentlemen! Sie haben alle das Briefing auf den Weg hierher gelesen. Fassen wir also nochmal zusammen: Die CIA hat ‘nen bösen Buben ausfindig gemacht, den sie für weiteres Verhör unbedingt lebend haben wollen.

Nasim al Majid heißt dieser Mann. Er soll eine aufsteigende Zelle im Irak anführen, die bisher schon empfindlichen Schaden verursacht hat. Er trifft sich bald mit Aufständischen um sie vermutlich für seine Zelle zu rekrutieren.
Und wir werden ihn stoppen!

Spoiler:
i.imgur.com/iWkWOeW.jpg

Hier ein Bild von ihm auf einem Markt. Irgendwie hat er einen Knacks und trägt immer diesen bescheuerten Hut.


Die Jungs von der CIA sind für solch einen Einsatz nicht ausreichend ausgebildet oder ausgerüstet, also kommen wir ins Spiel.
Bevor er überhaupt Form annehmen kann, fällt der ursprüngliche Plan ins Wasser.
Wir sollten mit Littlebirds in das Dorf Garmsar rein fliegen, hart zuschlagen, den Kerl rausholen, um danach schnell wieder zu verschwinden, bevor die baddies überhaupt mitbekommen was passiert ist. Unglücklicherweise sind unsere Hubschrauber nicht mehr einsatzbereit, weil während der Überführung ein Feuer ausgebrochen ist. Die Dinger sind somit Toast.
Wir werden jetzt mit Fallschirmen abspringen und so das Gebiet infiltrieren, in dem das Treffen stattfinden wird. Der Einsatz dauert somit länger als ursprünglich geplant. Also nehmt diese Information mit in die Ausrüstungsplanung. Prägt euch die ländlichen Gegebenheiten eurer LZ gut ein und verpasst sie auf keinen Fall!

Spoiler:
i.imgur.com/LrInWhp.jpg

Übersicht der Region


Das Führungselement dieser Operation, „HAWK“, wird im Vorfeld die Landezone (LZ) CHARLIE anspringen und sich von ihr aus nach Norden zu einer guten Beobachtungsposition vorarbeiten um sich einen Überblick über die aktuelle Lage in der Area of Operations (AO) zu verschaffen. Die zwei Eingreifteams „RINGO“ (LZ ALPHA) und „LIZARD“ (LZ BRAVO) landen im Osten der AO und begeben sich gedeckt von ihrer LZ in Position. Wenn die Anwesenheit des POI bestätigt ist und alle Teams in Position sind, erfolgt der Zugriff. Nach der erfolgreichen Stürmung der AO und Sicherstellung der Person Of Interest (POI), werden wir mit einer Chinook exfiltriert.
Wird die POI nicht angetroffen, erfolgt der Zugriff trotzdem um alle feindlichen Kräfte und vermeintliche Waffenlager auszuschalten.
Sollte die Chinook ausfallen, schlagen sich die Delta Teams zur FOB Stanley in Feruz Abad zurück da keine weiteren Air Assets zur Verfügung stehen.

Spoiler:
i.imgur.com/j8sOMaF.jpg

Hier sind die AO und die LZs der Teams markiert.
Im Osten werden die Zugriffsteams und im Süden die Führung zur Aufklärung landen.


Spoiler:
i.imgur.com/XdDXvHW.jpg

Das hier ist unser Einsatzgebiet.


Das sind die einzigen Aufnahmen von Garmsar und dessen Umgebung die wir haben. Sie sind 3 Tage alt. Wahrscheinlich wird das Treffen in der Moschee im Zentrum des Dorfes stattfinden aber wir sind uns nicht sicher. Somit wird sich HAWK ASAP zu einer Beobachtungsposition bewegen um die Präsenz des POI zu bestätigen. HQ empfiehlt ein leises Vorgehen bis zu der Dorfgrenze. Im besten Fall fängt die Party erst an wenn beide Teams in Position sind. Sollte ein Element vorher aufgeklärt werden, werden wir schnell und hart zuschlagen müssen um unsere Ziele zu erreichen.

Spoiler:
i.imgur.com/ZPVjlKW.jpg

Empfehlung des Einsatzablaufs durch HQ. Anzupassen nach Zustand vor Ort.


Zusammenfassung

Primärziele:
• INFIL über Fallschirm.
• Moschee in Garmsar stürmen.
• POI festnehmen.
• EXFIL über Chinook.

Säkundärziele:
• Waffendepot zerstören.
• Feindkräfte ausschalten.



------------------------------------------------------
>>>4. Intel<<<
------------------------------------------------------

Behaltet einen kühlen Kopf und beobachtet die Umgebung. Es werden Zivilisten in dem Dorf leben die mit uns nichts zu tun haben wollen. Denkt dran dass einige der Civvies bewaffnet sein könnten aber nicht auf uns schießen werden. Also behaltet die Rules Of Engagement im Hinterkopf. Sollte einer jedoch seine Waffe auf uns richten, wird er als Feind deklariert und ausgeschaltet.
Wenn wir zu lange in der AO tätig sind, müssen wir mit feindlicher Verstärkung rechnen, die ihr Oberhaupt schützen wollen. Vermutlich kommen sie aus den umliegenden Dörfern über die Weststraße oder aus den Bergen im Norden.
Neben unserem Flughafen im Süden, befindet sich in Feruz Abad die FOB Stanley der US Army. Die FOB ist über unseren Einsatz informiert. Wir gehen davon aus, dass der ganze Teil der Provinz Takistan südlich von Feruz Abad befriedet ist. In den letzten 2 Monaten gab es dort keinerlei Vorfälle aufgrund der Präsenz der US Army und dessen Patrouillen.
Nördlich von Feruz Abad sieht es hingegen anders aus. Aufgrund des unwegsameren Geländes, zählt der Norden über `Abad noch nicht als gesichert. Die Nähe der AO zum ungesicherten Norden bringt Gefahren mit sich, wenn wir beim Zugriff zu lange brauchen.
Laut den letzten Assesments dieser Region, setzt sich die Feindbewaffnung aus den üblichen AKs, Handgranaten und vereinzelte RPGs zusammen.
Neben den zivilen Fahrzeugen in der AO, können auch bewaffnete Technicals zum Einsatz kommen. Berichten zufolge, sollen die Fahrzeuge mit 7.62mm bis .50cal bewaffnet sein. Aber die Munition des Großkalibers soll in diesem Areal sehr knapp sein.
Es wird vermutet, dass sich in der Moschee ein Waffendepot unbekannter Größe befindet. Dieses gilt es zu zerstören.


------------------------------------------------------
>>>5. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

HAWK - RECON (LZ CHARLIE)
#1 Co (M110SD, Entrenching Tool):
#2 Xo (MP5SD, Näh):

RINGO - SUPPORT (LZ ALPHA)
#3 SQL/FTL (C4, AN-M14):
#4 LMG (M249):
#5 Medic (Näh, Defi):
#6 LAT (M72):

#7 FTL (HuntIR, AN-M14):
#8 LMG (M249):
#9 GL (Wirecutter):
#10 DMR (HK417):

LIZARD - ASSAULT (LZ BRAVO)
#11 SQL/FTL (C4, AN-M14):
#12 Breacher (M84, Satchel):
#13 Pointman (M67, Armor+):
#14 CQB Operator (MP7SD, Wirecutter):

#15 FTL (HuntIR, AN-M14):
#16 Breacher (M84, Satchel):
#17 Pointman (M67, Armor+):
#18 CQB Operator (MP7SD, Wirecutter):


------------------------------------------------------
>>>6. Technisches<<<
------------------------------------------------------

- Wenn alle Spieler in die C130 auf der Rollbahn eingestiegen sind, steigt sie selbstständig auf und fliegt zu den LZs.
- Spieler werden automatisch an ihren LZs abgeworfen. Ungefähr.
- POI kann nach Gefangennahme, über ACE bewegt und eingeladen werden.
- Chinook EXFIL kann durch Führungskräfte über Mausradmenü an POI angefordert werden, nachdem er gefangen (Kabelbinder) genommen wurde.
- Mission wird bei einem Offizier mit Basecap in der Basis über das Mausradmenü beendet. Er wird bei der Rückkehr zu finden sein.
- Die[ SQL/FTL]s und [FTL]s haben aufgrund der Aufstellung mehr Handlungs- und Entscheidungsfreiheiten. Die Spieler auf diesen Slots sollten überdurchschnittliche Willens- und Entscheidungskompetenzen besitzen.
- Alle Spieler sollten sich mit der Mentalität eines solchen Einsatzes vertraut machen. Die Mission steht an erster Stelle. Lernt die Ausrüstung kennen und ebenfalls die von den anderen Einheiten oder mindestens die des eigenen Fireteams.
- Falls nicht anders eingestellt, können fast alle Laser mit [STRG] + [C] auf Taschenlampe umgeschaltet werden. Licht Disziplin beachten.
- Alle Spieler können nähen, defibrillieren und infusionieren aber nur #2 (nähen) sowie #5 (nähen, defi) haben die Ausrüstung dafür.
- Rot markierte Slots und Ausrüstung sind Missionskritisch.


Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Flagge
- Medic-System: Standard
- Karte: Takistan
- Bugs, Hinweise und Vorschläge per PN im Forum oder Discord an AlphaMike.



Future DLCs (TBD):

- Mehr Audio! Mehr Immersion!
- Mehr Taktik! Mehrere Nebenmissionsziele mit Auswirkung auf die Schwierigkeit!
- Mehr Missionsstartzeiten! Erhöht den Wiederspielwert!
- Mehr Gegner! Für längeren Spielspaß!
- Mehr Ausrüstung. Mehr Ausrüstung!


Known Bugs:
- Straßenlampen und sonstige Beleuchtung können nicht ausgeschossen werden. Eventuell gibt es in Zukunft eine Lösung.
- Stirbt die POI in einem Fahrzeug, bevor der EXFIL über ihr gerufen wird, kann nicht mehr mit ihr interagiert werden.
(Die Spieler bekommen keine Info zur Situation. Mission mit Vorwissen dennoch abschließbar.)



Changelog:
211117 -1v1
• Missionsname von [GrpW] auf [MM] geändert
• Reinforcements Zeiten angepasst
• Spawnpositionen KI in den Bergen (Nord) angepasst
• Debug_dude nochmal entfernt

Known Bugs:
• FPS drop während der Mission in der Nähe der AO

281117 -1v2
• Ziegen in eingezäuntem Bereich im NO hinzugefügt
• Triggerposition die die POI Bewegung auslöst, optimiert
• Verängstigte Zivilisten hinzugefügt
• 2 Debug Dudes hinzugefügt (DO NOT PLAY)
• Alle Zivilisten durch Vanilla Takistani Zivilisten ersetzt
• Stamina +0.3 (vorher 1.0)
• Einige Zivilisten ohne Funktion entfernt
• Player Toughness -0.05 (vorher 1.3)
• Reinforcement Zeiten angepasst
• NV binos für Führung ausgegeben
• Hellere IR Strobes hinzugefügt
• Ränge hinzugefügt

291117 - 1v3
• FPS Test ohne Auffälligkeiten durchgeführt
• Ziegen wieder entfernt (Ziegen laufen durch Zäune durch)

Known Bugs:
• Manchmal FUPS Fehler bei Verstärkungen. Funktioniert trotzdem.

111217 -1v4
• house_smoke Fehlermeldung bei zerstörtem Gebäude wird jetzt kontrolliert bei Missionsanfang ausgelöst
• Im Supportteam haben jetzt 2 Spieler einen Wirecutter
• Einen Fehler beim Austausch der IR Strobes korrigiert
Bearbeitet von AlphaMike am 11.12.2017 um 15:33
Slow is smooth. Smooth is slow.
09.12.2017 um 00:54

Top  #5  Beitrag drucken

Marc

Benutzeravatar
Panters Claw

In der CO+33 Panthers Claw einen Co+ erwischt

Anfänger


Beiträge: 148

Registriert am: 07.10.17

i.imgur.com/iuM3XhC.jpg


Wo?
>>>Server 1<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Situation<<<
2.0 >>>2. Hinweise<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Ausrüstung<<<
6.0 >>>6. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Situation<<<
------------------------------------------------------
"Situation",
"Im Jahr 2035 während dem Angriff der CSAT auf Altis und Stratis im Mittelmeerbereich,
erweiterte die CSAT ihr Gebiet auch in der Südsee und griff hier die Strategisch wichtige
Inselgruppe Tanoa an. Die Inseln waren schon im 2 Weltkrieg strategisch wichtig als ein
Vorposten mit einem geeigneten Flugfeld für einen angriff auf Australien und die Umliegenden
Inseln und ist deswegen damals stark mit Minen und einigen bunkern befestigt worden,
welche zum teil immer noch eine Gefahr darstellen. Die Insel eigene Armee Putschte jedoch
unter der Führung des Generals Mao Zedong und gab den Bedingungen der CSAT nach welche die
3 Südlichen Inseln der Inselgruppe forderte. Unbestätigten berichten zufolge soll die CSAT
alle Beamte der 3 Inselgruppen verhaftet haben und sie durch eigene Leute ersetzt haben
ähnliches geschah auch auf den Inseln die nun unter der Herrschaft von Mao Zedong stehen.
In letzter zeit herrscht deswegen der Terror auf Tanoa politische Kritiker und Zeitungsbeamte
Verschwinden einfach und angebliche Verräter werden erschossen und dann öffentlich aufgehängt.
Währenddessen hat die USA einen Flugzeugträger mit Begleitflotte in die Gewässer um Tanoa
geschickt, um eine gegen offensive vorzubereiten. Und zu alledem ist nun eine Maschine der
Bundeswehr über Tanoa abgeschossen worden..."

------------------------------------------------------
>>>2. Hinweise<<<
------------------------------------------------------
-Da sie abgestürtzt sind haben sie einen großteil ihrer Ausrüstung verloren
-Aus der Luft haben wir südlich von uns einen Alten Außenposten aus dem 2 Weltkrieg
gesehen vlt findet man dort ein paar alte waffen
-Einer karte die unser Sanitäter gefunden hat nach soll es in Harcout ein neus Polizei
HQ geben vlt kann man hier einige hochwertigere waffen bekommen.
-Die IDAP hat zwar die Haupinsel fast vollständig von Minen befreit allerdings befinden
sich im Urrwalt auf der Südlichen Insel immernoch tausende weswegen man hier unterkeinen
umständen einfach durch den Wald gehen solte sondern lieber Trampelpfade benutzen solte da
die Trampelpfade und der Wald etwa 5 m neben ihnen Mienenfrei sein solten.
-Jeder auf der Insel der eine Waffe trägt ist als feindlch zu sehen da auch einige
Großwildjäger etc von der Besetzung der CSAT profitieren

-Die Mission ist teil einer Missionsreihe, alle Informationen die ihr findet/erkennt etc und die mir zugetragen werden
haben einfluss auf die nächste Mission/en
------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------
Entkommen sie von Tanoa
------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------
Führungsteam
#01-Zugführer
#02-Stlellv. Zugführer
#03-Sanitäter
#04-Nahsicherer

1.Gruppe
#05-GrpFhr
#06-MG
#07-Gren
#08-Ersthelfer
#09-Stellv. GrpFhr
#10-MG
#11-Gren
#12-ZFS

2.Gruppe
#13-GrpFhr
#14-MG
#15-Gren
#16-Ersthelfer
#17-Stellv. GrpFhr
#18-MG
#19-Gren
#20-ZFS

------------------------------------------------------
>>>5. Ausrüstung<<<
------------------------------------------------------
Spoiler:
Sanitäter: Karte + Hauptwaffe
Nahsicherer: Hauptwaffe
Gren: Bolzenschneider
Ersthelfer: Hauptwaffe

------------------------------------------------------
>>>6. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Lagerfeuer
- Medic-System: Standard
- Karte: Tanoa
Bearbeitet von Marc am 18.01.2018 um 15:20
Die Gewinner schreiben die Geschichte : Napoleon Bonaparte
16.12.2017 um 17:43

Top  #6  Beitrag drucken

Peer

Benutzeravatar
Mitspieler Event

Gewinner der monatlichen Mitspieler Events

Veteran


Beiträge: 218

Registriert am: 22.10.16

Operation Peacewalker Day 2

i.imgur.com/MnI8Rvh.png


Wo?
>>>Server 1<<<
Modstring: Server1

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag/Mission<<<
4.0 >>>4. Führungsunterstützung<<<
4.0 >>>5. Slotliste<<<
5.0 >>>6. Ausrüstung<<<
6.0 >>>7. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------
Die Insel von Namalsk war bis 1942 unbewohnt, als die Sowjets von ihren Agenten von unserem Manhattan-Project Wind bekamen. Wie die Amerikaner auch suchten sie sich einen Ort, der weit weg lag von der Bevölkerung, um ihre Waffen zu entwickeln.
Da kamen die Inseln der Beringsee als Möglichkeit infrage. 1942 bauten die UDSSR hier auf Namalsk große Forschungsanlagen für verschiedenste Technologien, die sie lieber nicht in der nähe von Menschen erforschen wollten.
Dadurch wurde Namalsk zu einem Strategisch wichtigen Standort für die Sowjets, auch durch die Nähe zur USA.
So wurden immer mehr Soldaten in die Basen auf der Insel verlegt, bis in paar Städte für ihre Familien errichtet wurden. Seitdem leben etwa 40 000 Leute fest auf der Insel.

Im August 1991, als die Kommunistische Partei der Vereinigten Sowjet-Republiken versucht hatte, Gorbatschow aus dem Amt zu erheben, begann der Zusammenbruch der Union.
Nach und nach wurden die Sowjet Staaten eigenständig, im Dezember nach dem Vertrag von Minsk, folgte auch Namalsk.
Die Übergangsregierung, die die Sowjetische Lokalführung ersetzen sollte, zerbricht kaum ein Jahr später. Das Land versank in einem Bürgerkrieg zwischen den demokratischen Rebellen und den ehemaligen Sowjetischen Soldaten unter der Führung von General Vladimir Reznokov. Im Januar 1993 setzt sich dieser endgültig durch und formt die Sowjetische Republik Namalsk und ernennt sich zum Staatspräsident. Danach versank die Republik in der Vergessenheit.
Die Labore der Sowjets hatten ihre Abfälle bis zum in die Natur entsorgt und nur selten gefiltert, wodurch Teile der Insel schwer konterminiert sind. Dies führte in den Jahren 1994-1996 zu schweren Hungersnöten. Nach einer niedergeschlagenen Demo geriet die Insel wieder unter Beobachtung der Staatenwelt. Und westliche Geheimdienste fanden heraus, dass ein paar der alten Labore noch aktiv sind. Was genau dort passiert ist unbekannt.
Die Unmenschliche Situation und gefährliche Forschung alarmierte den UN Sicherheitsrat. Kaum 2 Wochen später ist der gemeinsame Schlag gegen den Inselstaat organisiert und legitimiert. Operation Peacewalker war geboren.
------------------------------------------------------
>>>2. Lage/Situation<<<
------------------------------------------------------
Marines aufgepasst!!! Einer von euch hatte mich gefragt, was wir so früh mitten in der Beringssee tun, also werde ich das für die von euch, die Tomaten auf den Ohren haben, nochmal wiederholen!
Im Süden der Insel greifen die Hauptkräfte unserer Partner an und haben gestern einen Brückenkopf aufgebaut.
Die Namalsk Volksarmee (NVA) zieht vermutlich gerade ihre Hauptkräfte in den Süden ab, um das Vorrücken der Nato abzubremsen. Dadurch ist der Norden mit zwei Militärbasen und der Haupstadt Vorkuta-Nikolskoye nur schwach verteidigt.
Wir werden das ausnutzen und diese drei Ziele sichern. Wir denken nicht dass wir Reznokov in der Hauptstadt antreffen, der ist vermutlich zu einem Stützpunkt im Süden geflüchtet.
Also los! In die Panzer, in 5 Minuten ist Abfahrt!
HUA!

AO der Operation Pacewalker:
Spoiler:
i.imgur.com/vJmfHkC.png

Das für uns wichtige Gebiet:
Spoiler:
i.imgur.com/J17psby.png


Über die Namalsk-Volksarmee ist wenig bekannt:
Wir erwarten auf der Nordinsel hautpsächlich Infantrie und einzelne APCs. Sie sind uns zahlenmässig deutlich überlegen, aber ihre Ausrüstung besteht aus alten Soviet Beständen der 60er und 70er Jahre.
Mehr Informationen stehen uns leider nicht zur Verfügung.
-----------------------------------------------------
>>>3. Auftrag/Mission<<<
------------------------------------------------------
1.Landen sie mit ihren Schwimmpanzern.
2.Sichern sie die beiden Millitärcompounds.
3.Befreien sie die Hauptstadt aus den Händen der NVA.
4.Beziehen sie Sicherungsposition Alpha.
-----------------------------------
>>>4. Führungsunterstützung<<<
------------------------------------------------------
Spoiler:
Funkplan:
i.imgur.com/6zQQN6K.png
Phasen Plan:
i.imgur.com/xtpFk5Z.png
Phase A:
Landen sie im Norden am Strand beim Hafen "Lubjansk". Dies sollte weitgegend Feindfrei passieren.
Phase B:
Vorrücken auf die Northernarmy Base, Ziel: Säubern und Einnehmen. Wir erwarten hier keine Zivilisten.
Phase C:
Vorrücken auf den mit OBJECTIVE markierten Komplex. Schauen sie sich dabei den Compound "Alakit" an, hier sind eventuell Zivilisten.
Kümmern sie sich so weit sie ihnen begegnen um Verstreute Truppen, aber suchen sie nicht aktiv nach ihnen. Das übernimmt unsere Nachhut.
Phase D:
Nehmen sie die Hauptstadt "Vorkuta" ein. Gehen sie dabei vorsichtig vor, da wir hier viele Feinde und Zivilisten auf engem Raum erwarten.
Endphase:
Begeben sie sich zur Sicherungsposition Alpha. Dort endet ihr Einsatz.

Abweichen vom groben Plan ist der Führung selbstverständlich gestattet. Änderungen auf eigene Gefahr.

------------------------------------------------------
>>>5. Slotliste<<<
------------------------------------------------------
-HQd
Peace Walker Actual
#1 Commanding Officer
#2 Platoon Medic / Executive Officer

Peacer Walker 1
#3 Squadleader
#4 Fireteamleader
#5 Automatic Rifleman
#6 Grenadier
#7 Combat Medic

#8 Fireteamleader
#9 Automatic Rifleman
#10 Grenadier
#11 Anti Tank Rifleman

#12 Fireteamleader
#13 Automatic Rifleman
#14 Grenadier
#15 Designated Marksman

PeaceWalker 2
#16 Commander
#17 Gunner
#18 Driver

PeaceWalker 3
#19 Commander
#20 Gunner
#21 Driver

------------------------------------------------------
>>>6. Ausrüstung<<<
------------------------------------------------------
Allgemein:
M16A4+ Carryhandle
MG: M240
AT: Carl Gustav
Fahrzeuge:
2x AAV7 (Amtrac)

------------------------------------------------------
>>>7. Technisches<<<
------------------------------------------------------
Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: AAV7 im vorderen Bereich des Landungsdecks.
- Medic-System: Standard
- Karte: Namalsk
-Changelog
Spoiler:
-1v2: Some things got fixed

-PS: Wenn ihr das spielt, gibt mir bitte viel Feedback, damit ich die mission verbessern kann.
Bearbeitet von Peer am 10.05.2019 um 13:06
"Infantry, get out!*5 Sekunden Stille* I forgot to pick up my Infantry... "
- Anonymer Afgahn- Mechinf Commander

i.imgur.com/aq9SB5e.png
22.12.2017 um 17:06

Top  #7  Beitrag drucken

Goodkat

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 123

Registriert am: 08.01.16

i.epvpimg.com/ayREdab.png


Wo?
Server #1
Modstring: Standard

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Die Freedom and Independence Army hat überraschend die Insel Malden in ihre Gewalt gebracht. Die Briten haben einen schwach besetzten Luftwaffenstützpunkt verloren und eine Militärbasis, in der ein experimenteller Atomsprengkopf gelagert wird. Es sollen Truppen entsandt werden um die Insel zurück zu erobern.

Die HMS Proteus befindet sich in den Gewässern und ist damit beauftragt, die Kernwaffe zu sichern und zu halten bis Verstärkung eintrifft.

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Da draußen tobt ein Höllensturm, es blitz, es gewittert und der Wind pfeift einem um die Ohren!
Sowie es aussieht will die FIA den Atomsprengkopf über den Wasserweg zum Luftwaffenstützpunkt auf die Hauptinsel verlegen. Die Kernwaffe befindet sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in einer der markierten Lagerhallen.

Für den Moment ist die Truppenbewegung auf der Insel überschaubar. Die meisten Einheiten befinden sich beim Luftwaffenstützpunkt, sodass die Task Force in der Lage sein sollte, die Nachbarinsel unter ihre Kontrolle zu bringen.
Es wurden aktuelle Satellitenbilder zur Verfügung gestellt und sichere Anlandepunkte markiert.

i.epvpimg.com/LVDnaab.png

Es gibt zwei Sendemasten über denen die Kommunikation zum Luftwaffenstützpunkt läuft. Diese müssen zeitgleich zerstört werden.
Nachdem die Sendemasten zerstört wurden müssen Sie zügig handeln und alle verbleibenden Feindkräfte auf der Insel ausschalten!

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Auftrag:
- Unterbrechen Sie die Kommunikation der Militärbasis zum Luftwaffenstützpunkt.
- Nehmen Sie den Hafen und die Militärbasis ein und sichern Sie die Kernwaffe.

------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

Führung
#1 Commanding Officer
#2 Executive Officer
#3 Platoon Medic

Squad
#4 Squad Leader
#5 Fireteam Leader
#6 Automatic Rifleman
#7 Grenadier
#8 Combat Medic
#9 Fireteam Leader
#10 Automatic Rifleman
#11 Grenadier
#12 Designated Marksman

Seba
#13 Team Leader
#14 Automatic Rifleman
#15 Combat Medic
#16 Designated Marksman
#17 Anti-Tank Rifleman

Seba
#18 Team Leader
#19 Explosive Specialist
#20 Combat Medic
#21 Designated Marksman
#22 Anti-Tank Rifleman

Seba
#23 Team Leader
#24 Explosive Specialist
#25 Combat Medic
#26 Automatic Rifleman
#27 Anti-Tank Rifleman

------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Flagge
- Medic-System: Standard
- Karte: Malden 2035
Bearbeitet von Goodkat am 05.01.2018 um 10:12
04.01.2018 um 14:51

Top  #8  Beitrag drucken

Goodkat

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 123

Registriert am: 08.01.16

i.epvpimg.com/AJy9fab.png


Wo?
Server #1
Modstring: Standard

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------


Die Freedom and Independence Army hat unter der Führung von General Al Hakim die Insel Stratis eingenommen.
Der Angriff ist nun schon einige Monate her und die militärischen Konflikte haben sich gelegt.
General Al Hakim ist allerdings zu keinen politischen Verhandlungen bereit, sodass die NATO entschieden hat, das Problem anders zu lösen.

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

05.03.2029 05:30
Die Sonne geht langsam auf und der nächtliche Nebel lichtet sich.
Es scheint ein angenehmer Sommermorgen zu werden. Alles auf Stratis geht seinen geregelten Gang.
Die meisten Außenposten sind bemannt, allerdings rechnet niemand mit einem Angriff.

Sie werden über den Wasserweg auf die Insel gelangen und sie auch wieder darüber verlassen. Zwischen der Anlandezone und ihrem Ziel befinden sich vier Klicks feindbesetztes Gebiet. Sie sind da draußen nur zu zweit, also verhalten Sie sich unauffällig! Das Ziel befindet sich innerhalb des Luftwaffenstützpunktes, sobald Sie ihren Auftrag abgeschlossen haben verlegen Sie zum EVAC Punkt, markiert mit NATO Flagge.

i.epvpimg.com/Gns3aab.png

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------
Eliminieren Sie General Al Hakim!
- Verlegen Sie unbemerkt zum Luftwaffenstützpunkt.
- Eliminieren Sie den General.
- Flüchten Sie von der Insel.

Aktuelles Foto des Ziels
i.epvpimg.com/yaNAeab.jpg

------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

Aufklärer
#1 Sniper
#2 Spotter
#3 Nahsicherer

------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Plastikfass (Wasser)
- Medic-System: Standard
- Karte: Stratis
Bearbeitet von Goodkat am 05.01.2018 um 23:33
06.01.2018 um 01:36

Top  #9  Beitrag drucken

Pyro

Benutzeravatar
Moderator


Beiträge: 422

Registriert am: 01.05.15

fs1.directupload.net/images/180106/a4np9wff.jpg


Wo?
>>>SERVER 1<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Wetter<<<
5.0 >>>5. Ausrüstung<<<
6.0 >>>6. Slotliste<<<
7.0 >>>7. Hinweise<<<
8.0 >>>8. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Jahre zwischen 2005 und 2010

Die Republik Suomland, gelegen zwischen 60. und 70. Grad nördlicher Breite konnte sich nach dem Zweiten Weltkrieg, insbesondere seit den 60-er Jahren wirtschaftlich erfolgreich entwickeln.
Der prosperierenden suomischen Gesellschaft wurde auch eine zunehmende Offenheit und Liberalität nachgesagt, der Umschwung kam in den Zehner Jahren des angehenden 21. Jahrhunderts. Die Komplexität der zunehmend globalisierten Welt, mit ihren Wirtschafts- und Umweltkrisen welche die Migration befeuerten, der Diskrepanz der Lebenswelten zwischen Stadt und Land schufen ein immer stärker werdendes Bedürfnis nach Sicherheit, Überschaubarkeit und eine romantische Verklärung der „Guten alten Zeit“. Kultureller Ausdruck dieser Sehnsucht war das die Entstehung immer neuer Volkstanz- und Volksmusikgruppen, die Eröffnung immer weiterer Heimatmuseen. Die gesellschaftlichen Änderungen spiegelten sich im Erfolg der xenophoben Partei „Echtes Suomland“, sowie im Entstehen von Gruppen der sogenannten „Landwächter“.

Seit nahezu einem Jahrhundert stand Suomland in einem Grenzkonflikt um die Region Rekalia mit seinem östlichen Nachbarn. Die Aufrüstung der Streitkräfte seines Konkurrenten, sowie die Geschehnisse im südlich gelegenen Hetmania ließen eine forcierte Aufrüstung dringend geboten sein.

Die Weltwirtschaftskrise von 2021 ließ in Suomland die Arbeitslosigkeit in die Höhe schnellen, während Steuereinnahmen dramatisch sanken. Um das ehrgeizige Rüstungsprogramm, das den Ausbau der einheimischen Rüstungsindustrie einschloss, dennoch finanzieren zu können beschloss die Regierung die rohstoffreiche Inselgruppe um die Hauptinsel Thirsk zu verpachten.
Als Details des Pachtvertrags der Öffentlichkeit bekannt wurden sorgte dies für weitgehende Empörung. Für die Laufzeit von 175 Jahren wird das Gebiet für exterritorial erklärt. Sämtliche legislative, exekutive und judikative Macht wird dem Pächter, der „Resources Extraction Incorporated-REI“ übertragen. Der Anteil der Republik an den Gewinnen der Rohstoffausbeutung sollte 15% betragen, wobei keinerlei Kontrollmechanismen vereinbart wurden.

Die Partei „Echtes Suomland“ rief zu Demonstrationen auf und forderte einen in der Verfassung nicht vorgesehenen Volksentscheid, die Landwächter erklärten, dass sie sich „nunmehr im Zustand der Rebellion“ befinden würden.
An den Demonstrationen nahmen in den Großstädten eine nie gesehene Zahl von Menschen Teil, es kam es zu schweren Ausschreitungen. Auf dem Land und in den Städten gingen Polizeistationen, Bürgermeisterämter, in der Hauptstadt gar das Parlament in Flammen auf.
Einige dutzend Einwohner der Thirsk-Inseln erklärten, sie würden sich nicht der REI fügen, sondern „an suomischen Gesetzen und Traditionen festhalten“. Gemeinsam mit Mitgliedern der Landwächter vom Festland gründeten sie die „Verteidiger der Inseln“.
Vor zwei Wochen am 17. 02. 2023 veröffentlichten die Verteidiger der Inseln eine Vorerklärung zur Unabhängigkeit, darin kündigten sie an, dass bei Inkrafttreten des Pachtvertrages die Thirsk-Inseln unabhängig werden würden.
Am 19. 02. besetzten bewaffnete Kräfte sämtliche Infrastrukturen auf den Inseln, bei ihren Aktionen wurde niemand verletzt, da keiner der anwesenden Polizisten gegen diese Übermacht kämpfen wollte. Aus den von ihnen selbst veröffentlichten Videos lässt sich ersehen, dass die Aufständischen hauptsächlich mit sowjetischen/russischen Handwaffen, sowie bewaffneten PickUps ausgerüstet sind, es dürfte ihnen nicht gelungen sein irgendwelche Gefechtsfahrzeuge auf die Inselgruppe zu bringen.
Seit dem 03. 03. finden Verhandlungen in Rocknoil statt. Zuvor sind unbemerkt von der Öffentlichkeit die suomische Regierung und die REI an unsere Firma herangetreten. Wir sollen das Problem lösen...

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Feind:
Der Feind ist uns zahlenmäßig überlegen und kann sich auf hoch motivierte und zum Teil gut ausgebildete Kämpfer stützen. Festgestellt wurde bisher eine Bewaffnung mit Handfeuerwaffen, sowie stationären Waffen bis Kaliber 12,7mm.

Verbündete:
Ob sich Teile der Polizei loyal verhalten und absetzen konnten ist unbekannt. Loyale Polizeikräfte würden allerdings von unserem Einsatz nichts wissen können. Halten sie also möglichst Abstand von der lokalen Polizei, wir wollen keinen Konflikt mit ihr!
Die Verteidigungsstreitmacht Suomlands ist traditionell nicht auf der Inselgruppe präsent und wird auch nicht eingreifen

Eigene Kräfte:
Department of Special Affairs, Subunit III der ION

Zivilisten:
Die Zivilbevölkerung der Inselgruppe hält sich zumeist in den Siedlungen auf. Loyalisten bleiben in dieser Situation wohl lieber zu Hause, Aufständische tragen Waffen.
Bleiben sie den Siedlungen fern!
Die Verhandlungen werden als aussichtslos eingeschätzt, mit Fanatikern kann man nicht reden. Die Regierung will gewichtige Argumente auf ihre Seite bekommen, erstens Informationshoheit, zweitens eine echte Schwächung der militärischen Komponente des Aufstands, drittens und am wichtigsten, eine Delegitimierung.
Wenn wir hier fertig sind soll alles nach einem blutigen internen Konflikt der Aufständischen aussehen.

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

1 - Kommunikation abschneiden, dazu Funkturm sprengen
2 - Munitionslager am Versorgungslager vernichten
3 - Konvoi überfallen, Munition vernichten -> start ca 0700

Karte:

Spoiler:
fs1.directupload.net/images/180106/ejlps4ew.jpg

------------------------------------------------------
>>>4. Wetter<<<
------------------------------------------------------

-4 C°, starker Schneefall, starke Windböen

------------------------------------------------------
>>>5. Ausrüstung<<<
------------------------------------------------------

Spoiler:
fs1.directupload.net/images/180106/458pcpdg.jpg


Warme Kleidung, festes Schuhwerk, Handschuhe, Mützen
Standard: Sigg Sauer Mk25-TR-S
Aufsätze: Laser, Schalldämpfer, Optiken

Teamlead: HK G36K GL; HEDP, HuntIR, Rauch;
Automatic Rifleman: HK MG4;
Grenadier: HK G36K GL; HEDP
Light Anti Tank: HK G36V, M72A7; MG Munition
Combat Medic: HK G36CV; Devi, Nähkit
Explosive Specialist: HK G36V; 5 x M1112, 2 x M4A1 SLAM, 3 x AN-M14 Brandsatz, Drahtschneider

------------------------------------------------------
>>>6. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

Department of Special Affairs, Subunit III der ION

#1 Teamleader [+]
#2 Automatic Rifleman
#3 Grenadier
#4 Light Anti Tank
#5 Combat Medic
#6 Explosive Specialist

------------------------------------------------------
>>>7. Hinweise<<<
------------------------------------------------------

Missionsablauf: Wir gehen beim Radioturm von keiner bis geringer Feindstärke aus. Empfehlung vom HQ: Radioturm -> Konvoi -> Lager
Explosive Specialist: Verlassen Sie sich beim Verminen der Konvoiroute nicht nur auf ihre SLAM´s, wir haben bisher gemischte Erfahrungen mit den Teilen.
Beim Radioturm müssen laut Berechnungen jeweils eine M112 Ladunge pro Stützpfeiler reichen.

------------------------------------------------------
>>>8. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Teamleader kann, über ACE Eigenmenü, auf den Konvoi warten. Option “Warten…”
- Teamleader [ + ] mit Sanitätsausbildung
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Schild an Baum
- Medic-System: Standard
- Karte: ThirskW
- Terrainloss: Standard
- Danke an Antagon, Joni und Hjuki für Hilfe

Aktuelle Version: [MM]_Co6_IceCold_1v4.ThirskW
Changelog
Spoiler:

1v4
added - Zeitskipoption für den Konvoi
added - #6 besitzt Drahtschneider
changed - Verbesserte Endtrigger
changed - Sturm flacht im Verlauf ab
changed - kleine Logikfehler ausgemerzt
removed - Option das Flugfeld anzufreifen
Bearbeitet von Pyro am 05.06.2018 um 12:21
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Pyro.png

"We've got tricks to send them packing. Tricks we've all learned in the heat of a dozen battles. Tricks that mean one sweet word: survival."
30.01.2018 um 01:07

Top  #10  Beitrag drucken

Dawn

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

Veteran


Beiträge: 351

Registriert am: 08.10.16

i.imgur.com/tO2QKKL.jpg


------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Situation<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Hinweise zum HAHO-Sprung<<<
6.0 >>>6. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Die Spannungen zwischen dem sozialistischen Nordkorea und dem unter US-Einfluss befindlichen Süden gipfelten im Jahre 1950 im Koreakrieg. Zunächst drängten die Nordtruppen ihren Feind bis auf ein kleines Gebiet zurück. Daraufhin jedoch startete mithilfe der USA eine massive Gegenoffensive, die wiederum die nordkoreanischen Truppen teilweise bis an die chinesische Grenze zurückdrängte. Jedoch griff dann die Volksrepublik China ein, in dem sie rund 200.000 "Freiwillige" entstendete. Dadurch konnte die Front wieder in die Mitte gerückt werden.
In dem darauf folgenden verlustreichen Stellungskrieg kämpften inoffiziell sowjetische und chinesische gegen amerikanische Soldaten. Die Gefahr eines dritten Weltkrieges schien bis zum Waffenstillstand am 27. Juli 1953 unmittelbar. Die Konsequenzen des Krieges: Fast vier Millionen Tote und ein jahrzehntelang, bis heute andauernder Grenzkonflikt.

Anfang 2018: Seit Jahren forscht das Regime der Kim-Dynastie an Atomwaffen. Jedoch stellt sich nach erst wenigen Atomtests die Frage, ob das Regime einsatzfähige Waffen besitzt. Trotz jüngster, zahlreicher Versuche der Deeskalation heizt sich der seit Jahrzehnten bestehende Nordkorea-Konflikt immer weiter auf. Auf Drohungen und Raketentests des Kim-Jong-Un-Regimes wird mit Militärübungen und weiteren Drohungen geantwortet.
Spoiler:
i.imgur.com/WHuWW0t.png

Im Laufe dieser Entwicklungen stationierten die Vereinigten Staaten Flugzeugträger im Japanischen Meer, einer davon ist die USS Carl Vinson. Doch trotz allem schien der Konflikt kalt zu bleiben, keine Partei kam über das Androhen von Gewalt hinaus.

Doch dies sollte sich ändern. Am 29. Februar 2018 sanken zwei südkoreanische Zerstörer vor der nordkoreanischen Küste. Es wurde schnell klar, dass nordkoreanische U-Boote dafür verantwortlich waren. Nicht lange später verkündete das nordkoreanische Regime, es habe "eine ruchlose Invasion auf sein sozialistisches Paradies" aufgehalten. Der Vergeltungsschlag sollte nicht lange auf sich warten lassen; Einige Stunden später bombardierte die US-Luftwaffe mutmaßliche nukleare Forschungszentren im Norden. Die Folgen der Eskalation: Insgesamt 265 Tote auf beiden Seiten.

Die internationale Gemeinschaft, bis auf einige Verbündete der USA, reagierte schockiert. Russlands Präsident Putin verurteilte das Handeln der USA als "eine der größten Agressionen des 21. Jahrhunderts". Auch China, Nordkoreas wichtigster Verbündeter, schaltete sich ein. Die Regierung bat alle Parteien, vor allem die nordkoreanische Führung, um Behutsamkeit. Dies sei eine gefährliche Krise, die nicht militärisch gelöst werden könne. Gleichzeitig warnte sie die USA: "Wir sollten aus unseren Fehlern lernen, damit sich die Geschichte nicht wiederholt."
Die Lage ist sehr angespannt, vor allem in der Öffentlichkeit Südkoreas ist nun die Angst vor einem zweiten Koreakrieg spürbar, insbesondere, da die Hauptstadt Seoul in Reichweite nordkoreanischer Artillerie liegt. Es gab bis jetzt keinen diplomatischen Fortschritt, das US-Regime fordert eine komplette, bedingungslose nukleare Abrüstung, während das sozialistische Regime einen Abzug sämtlicher amerikanischer Truppen aus der Region verlangt.

------------------------------------------------------
>>>2. Situation<<<
------------------------------------------------------

Russland und China verharren auch vor den Vereinten Nationen weiterhin darauf, dass das nordkoreanische Regime über keine einsatzfähigen Massenvernichtungswaffen verfügt.
Doch tatsächlich zeigen unsere Satellitenbilder ein erschreckendes Gegenteil: Das Militär wird massenhaft mobilisiert und eine kleine Anzahl schwer bewachter, unbekannter Objekte wurde verladen und verlegt. Das Regime bereitet sich allem Anschein nach auf einen Krieg vor.

Die Sicherung und Untersuchung eines dieser Objekte könnte Informationen über die Position der anderen Objekte sowie Informationen über Mitentwickler aus dem Ausland bringen. Zudem wäre dies ein ultimativer Beweis, den wir der internationalen Gemeinschaft präsentieren könnten.

Wir konnten durch einen Informanten eines der Objekte lokalisieren: Es befindet sich auf einer Insel an der koreanischen Ostküste, nahe der russischen Grenze. Leider konnte lediglich die Y-Koordinate ermittelt werden (06). Von der X-Koordinate fehlt jede Spur.

Karte des Operationsgebietes:
Spoiler:
i.imgur.com/hPOme7u.png

Heute Nacht warf eine C-130 drei Versorgungskisten in das Gebiet ab. Unglücklicherweise wurde die Maschine von einer nordkoreanischen SAM ins Visier genommen und vernichtet.

Die bevorstehende Operation ist geheim. Es wurden eine MV-22 Osprey für einen HAHO-Sprung, eine CH-53 für die Evakuierung sowie Boote zur Verfügung gestellt. Zusätzlich dazu wurde uns eine F-35B angegliedert, diese wird primär der Aufklärung dienen, Luftangriffe fliegt sie nur in Ausnahmefällen.

Im Norden der Insel befindet sich eine SAM-Stellung. Diese sollte jedoch keine Gefahr darstellen, solange eine hohe Distanz eingehalten wird. Zudem ist der Nordteil der Insel kaum militärisch besetzt, es leben Zivilisten dort. Daher ist ein Betreten dieses, wenn es keine eindeutigen Hinweise darauf gibt, dass sich das Objekt dort befindet, nicht genehmigt. Der Südteil, unser Operationsraum, ist jedoch unseren Informationen nach frei von Zivilisten.

Da der Feind unseren Angriff dort nicht erwartet, ist die Präsenz von Minen und IEDs unwahrscheinlich, jedoch nicht unmöglich. Die Feindkonzentration ist ungewöhnlich stark, es konnten auf den Satellitenbildern sogar Kampfpanzer identifiziert werden.

i.imgur.com/F0LCfJb.jpg

Wir stören bereits seit einigen Stunden die Kommunikation des Feindes. Er kann zwar auf kurzer Strecke weiterhin kommunizieren, jedoch keine Unterstützung vom Festland rufen.

Die Operation beginnt etwa 90 Minuten vor Sonnenaufgang. Es ist nebelig und eventuell mit Niederschlag zu rechnen.

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Finden sie das Zielobjekt und bringen sie es zur Trägergruppe.

1 - Gelangen sie mithilfe eines HAHO-Sprunges oder per Boot zur Insel. Rüsten sie sich, falls nötig, an den abgeworfenen Versorungskisten auf.

2 - Das Objekt ist etwa 1x2 Meter groß und ähnelt von der Form her einer Bombe. Suchen sie nach Hinweisen, gehen sie diesen nach und finden sie es.

3 - Nutzen sie Boote oder fordern sie bei Exfiltrationspunkt Alpha oder Bravo einen Hubschrauber an, um das Objekt (sowie sich selbst) zum Träger zu transportieren.

4 (Optional) - Beim Abwurf der Versorungskisten wurde unsere C-130 von nordkoreanischer Luftabwehr abgeschossen. Bringen sie die beiden Piloten, tot oder lebendig, zurück zur Trägergruppe.

------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

NAVY SEALS, USS Carl Vinson (CVN-70)

Führungsteam
#1 Commanding Officer
#2 Executive Officer/JTAC
SEBA-Team
#3 Team Leader
#4 Automatic Rifleman
#5 Grenadier
#6 Rifleman
#7 Medic
SEBA-Team
#8 Team Leader
#9 Automatic Rifleman
#10 Grenadier
#11 Designated Marksman
#12 Medic
Kampfjet F-35B
#13 Pilot

-----------------------------------------------------------------------------------
>>>5. Hinweise zum HAHO-Sprung<<<
-----------------------------------------------------------------------------------

Der HAHO (High-Altitude High-Opening) Sprung wird durchgeführt, um außerhalb der Radarreichweite des Gegners Fallschirmjäger abzuwerfen, welche dann, unsichtbar für Radar, in das Feindland hineingleiten.

- Der Abprung hat nur ein gewisses Zeitfenster beginnend mit dem Marker Green light und endend mit Red light.

- In dieser Phase zählt ein Spieler (Idealerweise der Co-Pilot oder der letzte Mann) alle Springernummern auf befohlenem Fallschirmsprungkanal runter.

- Jeder Springer dreht sich nach dem Absprung in die befohlene Richtung ein, sodass beim Öffnen des Schirms alle etwa auf der gleichen Linie sind, um sich schneller zum Trupp zu sammeln.

- Der Absprung erfolgt auf einer Höhe von 5400 Metern bei rund 200 km/h. Wenn man den Fallschirm weder beschleunigt, noch verlangsamt, verliert man nach dem Faktor 1.5 Höhe (1500m vorwärts bei 1000m Höhenverlust).

- Weiteres zum Thema HAHO/HALO: https://www.grupp...rowstart=0

------------------------------------------------------
>>>6. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Technisches
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: US-Flagge
- Medic-System: Standard
- Karte: Namalsk
- Terrainloss: Standard
- ACE Taubheit und Knalltrauma: Aktiviert

Missionsrelevantes
- Die Osprey wird, nachdem sie Red light überflogen hat, zum Flugzeugträger zurückkehren.
- Der Exfiltrationshelikopter sowie der Start der Maschine für den HAHO-Sprung ist einmalig über das Funkmenü (aufrufbar zum Beispiel durch die f-Tasten) anforderbar.
- Der Exfil kann erst dann angefordert werden, wenn Spieler dem Exfiltrationspunkt nahe genug (etwa 200 Meter) kommen. Nachdem er angefordert wurde, kann es nicht mehr rückgangig gemacht werden.
- Sobald alle Spieler am Exfilpunkt aufgesessen sind, muss der Start des Helikopters ebenfalls über das Funkmenü angefordert werden.
- Die F-35 ist primär zur Aufklärung da, nur im Notfall fliegt sie Angriffe. Es empfiehlt sich, den VTOL-Modus zum Landen zu nutzen, da eine reguläre Trägerlandung dem Piloten oft Verletzungen zufügt.
- Auf dem Deck befinden sich zwei technische F-35. Diese werden nur benutzt, wenn der Jet durch einen technischen Fehler verloren geht. Sie sind abgeschlossen und können mithilfe des sich unter Deck befindlichen Laptops entsperrt werden.

Changelog 1v6:
- Wind ist auf 0 gestellt, HAHO-Sprung funktioniert nun einwandfrei
- Es gibt nun mehr tracerlose Munition

Changelog 1v8:
- Template-Update
- Minimale Loadoutkorrekturen (AT-Werfer gewechselt, Leichensäcke hinzugefügt)

Changelog 1v10:
- Behebung von durch Modupdates verursachten Loadoutfehlern
- Template-Update
Bearbeitet von Dawn am 18.10.2018 um 02:48
11.02.2018 um 13:09

Top  #11  Beitrag drucken

Pyro

Benutzeravatar
Moderator


Beiträge: 422

Registriert am: 01.05.15

fs1.directupload.net/images/180203/axhig3as.png


Wo?
>>>SERVER 1<<<

Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Ausrüstung<<<
5.0 >>>5. Slotliste<<<
6.0 >>>6. Hinweise<<<
7.0 >>>7. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Im rauen Nordwestpazifik, das Ochotskische Meer von diesem trennend, liegt die Inselgruppe der Kurilen. Seit Jahrtausenden besiedelt von den Ainu und ihren Vorfahren, bis zum 18.Jahrhundert den entstehenden Imperien unbekannt.
Seit dem 19. Jahrhundert waren die Kurilen ein Zankapfel zwischen Japan und Russland. Die Verträge von 1855 und 1875 verschoben die Grenze zwischen den japanischen und russischen Einflusssphären immer weiter nach Norden. Japan bekam die Kontrolle über alle Kurilen-Inseln bis hinauf zur Küste Kamtschatkas, während die weiter westlich gelegene Insel Sachalin in Gänze unter russische Verwaltung kam. Der Krieg von 1905 änderte wieder die Karte, das japanische Kaiserreich konnte laut Friedensvertrag den Süden der von ihm besetzten Insel Sachalin als Provinz annektieren. Der Zweite Weltkrieg mischte die Karten wieder neu. Die Rote Armee konnte im August und September 1945 durch die Mandschurische Strategische Offensive Operation die Besetzung der Mandschurei durch Japan brechen, die japanischen Streitkräfte in Korea angreifen sowie die Südsachalin, die Kurilen und die Habomai-Inselgruppe besetzen.
Der Status der südlichen Kurilen, zu denen Karibu (Карибу) gehört, gilt im Westen als völkerrechtlich umstritten. Im Kalten Krieg nutzte die UdSSR die Kurilen vor allem als Stützpunkte für eine Division ihrer Landstreitkräfte, sowie einem Jagdbombergeschwader, die zivile Bevölkerung lebte vor allem vom Fischfang.
In den 1990-er Jahren setzte ein steiler Niedergang der Sowjetarmee, ab Mai 1992 Streitkräfte der russischen Föderation ein. Der Niedergang äußerte sich in ausbleibenden Soldzahlungen, geringem Nachschub an Ersatzteilen, Betriebsstoffen und Munition. Das Chaos in der russischen Föderation betraf auch weite Teile der Wirtschaft und der staatlichen Verwaltung. Die großen innenpolitischen Probleme führten dazu, dass sich immer mehr Regionen von Moskau abwandten oder ihr Heil in größerer wirtschaftlicher Selbständigkeit suchten.
1993 erwarb Alexander Wassiljewitsch Sojmonow den örtlichen Fischereibetrieb auf Karibu. Finanzielle Unterstützung aus dem Ausland, sein unternehmerisches Geschick, die reichen Fischgründe des Gebiets und die Exporte nach Japan machten ihn zu einem reichen Mann. In den Folgejahren war es sein Reichtum der immer mehr die Kontrolle auf Karibu übernahm.
Die Beamten erhalten keinen Lohn? Sojmonow gibt Kredit.
Die Soldaten werden entlassen? Sojmonow gibt Arbeit.
Dem Krankenhaus fehlen Medikamente? Sojmonow besorgt sie.
Der Spruch „Dies ist Sibirien, der Zar ist weit“, wäre für Karibu ein Euphemismus gewesen, hier galt „Dies ist Karibou, wer ist schon der Zar?“
1998 werden im Zuge der Militärreform die russischen Truppen aus Karibu abgezogen. Spätere Ermittlungen ergaben, dass dabei einige Militärgüter zurückgelassen wurden. Wahrscheinlich wurden Handfeuerwaffen, Führungsmittel und Kampftechnik der Bevölkerung überlassen. Die Militärstaatsanwaltschaft nimmt an, dass Alexander W. Sojmonow die Ausrüstung aufgekauft hat. Seinen Reichtum nutzte Sojmonow ebenso dazu, nach und nach das gesamte Land aufzukaufen, keiner konnte sich weigern an ihn zu veräußern, hatte er es doch geschafft ein weitverzweigtes Netz von Abhängigkeiten zu schaffen. Jetzt galt: „Dies ist Karibu, der Zar wohnt hier!“
2004 - es reicht!
Der Dienst der Außenaufklärung (Служба внешней разведки) verfolgt schon seit den 1990-er Jahren die engen Beziehungen A. W. Sojmonows mit dem Ausland aufmerksam. Es konnte herausgebracht werden, dass er im Begriff steht seine Firma an die Niʻihau Fishing Company auf Hawaiʻi zu verkaufen, diese ist Teil einer Holding in der Hand einflussreicher japanischer Unternehmer. Die Überprüfung dieser Unternehmer hat ergeben, dass sie revanchistischen Kreisen nahe stehen, der sogenannten Yasukuni-Gesellschaft.
Die russische Regierung wird nicht dulden, dass auch nur der Anschein erweckt würde, die Kurilen würden wieder an Japan fallen.
Die Hauptverwaltung für Aufklärung beim Generalstab (Главное разведывательное управление Генерального штаба-ГРУ), sowie der Stab des
Östlichen Militärbezirks (Восточный военный округ) wurden beauftragt „...unter strengster Geheimhaltung Maßnahmen zu ergreifen, die zur vollständigen Wiederherstellung der staatlichen Autorität im Oblast Sachalin führen.“

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Karibou, sowie die vorgelagerten Nebeninseln stehen unter Kontrolle der Separatisten. Die Kooperation mit fremden Mächten konnte bisher nicht festgestellt werden. Vor wenigen Stunden konnte eine kleine Gruppe der Speznas-GRU ( Спецназ-ГРУ) unsere Landezone sichern, dabei hat sie ihren Auftrag eine Schilka (Шилка) zu vernichten gelöst.

Feind:
Der Feind besteht aus irregulären Kämpfern, die teilweise noch auf Taktiken und
Ausbildungsinhalte der Sowjetarmee zurückgreifen. Wir vermuten, dass sie sich in der Verteidigung vor Allem auf besetzte Gebäude, sowie hoch bewegliche Kampfpatrouillen stützen. Gesichert ist, das sie über, Schützenpanzer BTR-70, bewaffnete
UAS-469 und möglicherweise über Kampfpanzer T-72 verfügen.

Verbündete:
Es gibt keine bewaffneten verbündeten Kräfte.

Zivilbevölkerung:
Die Haltung der Zivilisten gilt als zweifelhaft, es wird aber als unwahrscheinlich eingeschätzt, dass sie sich in die Kämpfe einmischen. Informationen aus der Bevölkerung sind als nur bedingt glaubwürdig einzuschätzen. Schonen sie Leben und Besitz der Bevölkerung, soweit es irgend taktisch möglich ist.

Eigene Kräfte:
Aufklärung und Führung:
45. Garde-Spezialaufklärungsregiment, Sondergruppe Gawriil (Гаврийл)
Kampfeinheit: 83. Luftsturm-Brigade, 5. Bataillon, 2. Kompanie, 3. Zug

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Wir sind auf der Nachbarinsel Raven Rock per Fallschirmabwurf angelandet. Zwar sind wir mit deutlicher Verspätung angekommen, dennoch können wir im Schutze der Nacht amphibisch verlegen. Sonnenaufgang in ~40 min.

Ziel ist es Fuß auf der Insel zu fassen, sodass wir im späteren Verlauf der Operation ein Ausgangspunkt besitzen. Im Mittelpunkt steht hierfür der Flughafen “Mountain Rage AFB”.
Wir haben die eingezeichnete Grenze nicht zu überschreiten, in der Hauptstadt Oil Bay sind schwer befestigte Stellungen!

Es sind folgende drei Ziele zu sichern:
- Fort Crassus
- Mountain Rage AFB
- Sekundär Cosyton Saw

Ein Problem gibt es jedoch noch, bei unserem Versorgungsabwurf hat sich der Fallschirm nicht richtig geöffnet und ist von der eigentlichen Abwurfzone abgekommen.
Zum Aufwärmen sollten wir unsere Infanterie die Ausrüstung holen gehen, trifft sich ganz gut denn die Führung war faul und hat noch keinen genauen Plan erstellt. Raven Rock müsste feindfrei sein, Speznas sind gründlich…

Karte:

Spoiler:
fs1.directupload.net/images/180203/l44kfc5r.png

Spoiler:
fs1.directupload.net/images/180203/7gkedpzt.png


------------------------------------------------------
>>>4. Ausrüstung<<<
------------------------------------------------------

Spoiler:
fs1.directupload.net/images/180203/csx2af26.png

Mission stützt sich auf RHS-Mod

------------------------------------------------------
>>>5. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

Sondergruppe Gawriil (Гаврийл)

Führungsteam BRDM-2
#1 Commanding Officer
#2 Executive Officer
#3 Platoonmedic

BMP-3 (122)
#4 Gruppenführer
#5 RPK-Schütze
#6 Panzerbüchsenschütze (RPG-7)
#7 Schütze
#8 Stellvertretender Gruppenführer
#9 Sanitäter
#10 SVD-Schütze
#11 Richtschütze
#12 Fahrer

BMP-3 (123)
#13 Gruppenführer
#14 RPK-Schütze
#15 Panzerbüchsenschütze (RPG-7)
#16 Schütze
#17 Stellvertretender Gruppenführer
#18 Sanitäter
#19 SVD-Schütze
#20 Richtschütze
#21 Fahrer

2S25 Sprud-SD(121)
#22 Kommandant
#23 Richtschütze
#24 Fahrer

Die drei Fragezeichen

#25 ? -
#26 ?? -
#27 ??? -
------------------------------------------------------
>>>6. Hinweise<<<
------------------------------------------------------

2S25 - Ladeautomat
Spoiler:
Moderne russische Panzer, z.B. der schwere Kampfpanzer T-90 oder der Jagdpanzer 2S25, verfügen über einen Ladeautomaten. Das Hinzufügen des Ladeautomaten fügt einige Vorteile dem Panzer hinzu: verkürzte Ladezeiten, erhöhte Sicherheit, weniger Mannstärke. Da Munition immer größer, durchschlagender und schwerer wird, ist es zunehmend belastender für den Ladeschützen seinen Job zu erfüllen. Ebenfalls wird die Munition getrennt vom Kampfraum sicher gelagert.

In Arma RHS Modellen betrifft uns das Ganze so, dass das Hauptgeschütz, einmal geladen, erst abgefeuert werden muss bevor man die Munition wechseln kann.
Man erkennt den Ladeautomaten in RHS Panzern an einem Schalter oben rechts (Abb. 1).
Er ist beschriftet mit влк = Vollautomat und cepия = Halbautomat, die die beiden Einstellungsmöglichkeiten des Ladeautomaten anzeigen.

Der Schalter steht standardmäßig auf влк = Vollautomat, wenn abgefeuert wird automatisch die derzeit ausgewählte Munition sofort nachgeführt. Dies birgt eine gewisse Anforderung an Kommandant und Schütze , da Sie, noch bevor abgeschossen, sich schon um die Folgemunition gedanken machen müssen.

Um die Ladeautomatik ein wenig einzuschränken, kann man den Schalter auf cepия = Halbautomat stellen, um das automatische Nachführen von Munition einschränken. Jetzt wird bei freiem Rohr die Munition nicht direkt nachgeführt und man kann vor dem erneuten Schuss den Munitionstyp über das Mausradmenü leicht bestimmen. Mit der Tastenbelegung für das Nachladen wird jetzt das Laden autorisiert und die gewählte Munition wird nachgeführt.

Um den Schalter steuern zu können muss man per RHS-Addonmenü (Abb. 2) dem Reiter “Autoloader” eine Taste zuweisen. Bei Druck der Taste wird oben rechts der Schalter von “влк” zu “cepия” umgelegt und andersherum.
Das Einschränken des Ladeautomaten ist dringend empfohlen.

Abb. 1 Der Schalter
Spoiler:
fs1.directupload.net/images/180203/fxsc5ou4.png

Abb. 2 Das RHS Addonmenü
Spoiler:
fs1.directupload.net/images/180203/ozwnwsja.png


------------------------------------------------------
>>>7. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: ZSU-23-4 Shilka unter Carport
- Medic-System: Standard
- Karte: Caribou Frontier
- Terrainloss: Standard
- Ersatz-BMP bei technischen Ausfällen in der Lagerhalle
- Co+ nicht erforderlich zum Spielen der Mission!
- Intro am Anfang nicht erschrecken ~30 Sek.
- Danke an [W] Antagon

Aktuelle Version: [MM]_Co+27_ColdBlood_1v8.Caribou
Bearbeitet von Pyro am 05.09.2018 um 19:51
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Pyro.png

"We've got tricks to send them packing. Tricks we've all learned in the heat of a dozen battles. Tricks that mean one sweet word: survival."
07.03.2018 um 13:47

Top  #12  Beitrag drucken

Goodkat

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 123

Registriert am: 08.01.16

i.epvpimg.com/Tfcdgab.png



Wo?
>>>1<<<
Modstring: Bewerber (Standard geht auch)

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Seit Tanoa der europäischen Union beigetreten ist, herrscht ein Bürgerkrieg auf der Insel.
Eine traditionelle Miliz des Inselstaates hat sich gegen Europa ausgesprochen und ist nun unter dem Namen Syndikat als terroristische Organisation bekannt.
Die CSAT unterstützt die Republic of Tanoa Military Forces im Kampf gegen das Syndikat.
Nach einer Bombendrohung gegen die Regierung hat ein Informant (Codename: Janosch) des Syndikats Kontakt zu den CSAT Streitkräften aufgenommen.
Er will Immunität und eine europäische Staatsbürgerschaft in einem Land seiner Wahl für den Standort der Sprengmittel.
Das Viperteam Chimera geriet bei der Exfiltration unter schweren Beschuss.

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

07.07.2022 6:53 Uhr

Chimera: Hier Chimera, melde schwere Verluste, brauchen umgehend EVAC an unserer Position! Kommen!
"HQ: Chimera, EVAC nicht möglich, wie ist Ihre Lage? Kommen.
Chimera: Melde Janosch KIA, desweiteren drei Agenten KIA, wir wurden festgesetzt! Kommen!
HQ: Verstanden, Standby.
HQ: Schlagen Sie sich zu den RTMF durch. Red Eagle wird zu ihrer Unterstützung aktiviert, Kontakt auf 0001, Ende.

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Retten Sie sich zu einer der RTMF Stützpunkte.

------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

#1 Viper Teamleader
#2 Viper Agent
#3 UAV Operator

------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: CSAT Flagge, Viper Helm
- Medic-System: Standard
- Karte: Tanoa
25.03.2018 um 13:27

Top  #13  Beitrag drucken

Goodkat

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 123

Registriert am: 08.01.16

i.epvpimg.com/oOu4cab.jpg



Wo?
>>>Server 1<<<
Modstring: Standard

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Es gibt noch keine Informationen über die Täter. Wir vermuten, dass die als Terrororganisation eingestufte Rebellenpartei Agios Nisí dahinter steckt. Der Bürgerkrieg auf Altis betrifft zunehmend umliegende Inseln, da die Terroristen eine beträchtliche Menge an Ausrüstung in ihre Gewalt bringen konnten.

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Die Terroristen haben ein Militärlager gewaltsam geplündert und wurden beim Versuch zu entkommen von der örtlichen Spezialeinheit in einen Schusswechsel verwickelt. Wir haben den Kontakt zu der Einheit verloren.
Währenddessen haben unsere Kampftaucher das Schiff, dass zur Flucht genutzt werden sollte festgesetzt.
Es wurde ein Sicherungsbereich für die zivile Bevölkerung eingerichtet und die Hauptstraßen gesichert, allerdings vermuten wir das es den Terroristen gelungen ist einige Geiseln zu nehmen.
Die Rescue Task Force wird eingesetzt um das Zielgebiet wieder unter Kontrolle zu bekommen.
Zusätzlich wird ein Helikopter aufklärend unterstützen.

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Sichern Sie das Militärlager und neutralisieren Sie alle Terroristen im Zielgebiet.
Sollten Sie auf Geiseln stoßen, so halten Sie diese an Ort und Stelle, bis alle Feinde neutralisiert wurden.

------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

#1 Command Officer
#2 Rifleman

#3 Team Leader
#4 Machine Gunner
#5 Rifleman
#6 Combat Engineer
#7 Combat Medic

#8 Team Leader
#9 Machine Gunner
#10 Rifeman
#11 Rifleman AT
#12 Combat Medic

#13 Helicopter Pilot
#14 Helicopter Co-Pilot
#15 Marksman

------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Flagge
- Medic-System: Hardcore
- Karte: Malden 2035
Bearbeitet von Goodkat am 12.04.2018 um 15:44
29.04.2018 um 19:34

Top  #14  Beitrag drucken

Dawn

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

Veteran


Beiträge: 351

Registriert am: 08.10.16

ignore
Bearbeitet von Dawn am 15.08.2018 um 00:14
18.05.2018 um 21:23

Top  #15  Beitrag drucken

Goodkat

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 123

Registriert am: 08.01.16

i.epvpimg.com/ijoaeab.png


Wo?
>>>1<<<
Modstring: Standard

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Die Situation in Syrien hat sich verheerend verschlimmert, seitdem die USA ihre Truppen abgezogen haben. Die Organisation Islamischer Staat hat die Kontrolle über die Hauptstadt Aleppo gewonnen und verschiebt die Fronten weiter ins Landesinnere. Durch die jüngsten Erfolge des IS ist die Rekrutierungsrate drastisch gestiegen. Neben einigen örtlichen Milizen die sich zum IS bekannt haben strömen junge Männer im wehrfähigem Alter aus aller Welt in Aleppo ein.
Ein iranischer Kommandant namens Qassem Soleimani der in Afghanistan Soldaten rekrutiert wurde als Überläufer eingestuft. Es wurden Beweise gesichert die belegen das er für den IS rekrutiert.
Die CIA hat Informationen zu einem Treffen zwischen Soleimani und einem Milizführer im Ali Abad Distrikt in Afghanistan. In dem Gebiet leben viele Zivilisten die in mehreren ethnischen Gruppen geteilt sind. Manche von ihnen sympathisieren mit dem IS, trotzdem wurde kein Luftschlag autorisiert. Die Spezialeinheit Stake Force wird mit der Liquidierung von Soleimani und dem Milizführer beauftragt.

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Die CIA hat Informationen zum Aufenthaltsort der Zielpersonen und Fotos bereitgestellt.
Das Treffen findet in den frühen Morgenstunden in Narmaki statt. Die Zielpersonen werden ungefähr von einem Dutzend bewaffneter Männer begleitet.
In der naheliegenden Ortschaft Ahmad Golam befinden sich weitere Truppen und Waffenlager. Die feindlichen Einheiten beherrschen die ganze Umgebung, also rechnen Sie überall mit Feinden und Zivilisten.
Die Stufe-1-Alpha-Einheit wird von der Stufe-3-Delta-Einheit begleitet.
Die Deltas werden den Rückzugspunkt sichern, von dort aus wird das Alpha Team infanteristisch vorgehen.

Fotos der Zielpersonen:
i.epvpimg.com/q4NOdab.png i.epvpimg.com/oR2geab.png

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Auftrag:
Rücken Sie unauffällig zu der Ortschaft Narmaki vor und liquidieren Sie Soleimani und den Anführer der Miliz.
Ziehen sie sich zum Rückzugspunkt zurück.
(Optional): Sprengen Sie Munitions- und Waffenbestände die Sie im Zielgebiet ausfindig machen.

------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

#1 Team Leader
#2 Rifleman
#3 Marksman
#4 Explosive Specialist
#5 Sharpshooter

------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Lagerfeuer
- Medic-System: Hardcore
- Karte: Aliabad Region
21.05.2018 um 20:13

Top  #16  Beitrag drucken

JackSparrow

Benutzeravatar
Subjekt 21

Als Achievementtester gedient

Anfänger


Beiträge: 83

Registriert am: 06.05.17

i.imgur.com/K2dJCmj.jpg


Wo?
>>>Server 1)<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------




1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<




------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Wir schreiben das Jahr 2004, es ist die Blütezeit der Gefechte zwischen der US-Armee und den Taliban. Seit dem 15.März dieses Jahres drängen die US Streitkräfte immer weiter in das Hoheitsgebiet der Taliban ein. Bereits über 250 US-Soldaten starben auf afghanischem Boden. Die Regierung in Washington ist davon überzeugt das sich dieser Krieg schneller gewinnen lässt wenn Sie mehr Truppen nach Afghanistan senden. So wurde das 3. Marine Corps zusammen mit vereinzelten SEAL-Teams entsandt.

Einige Diplomaten beider Nationen versuchen immer noch einen friedlichen Weg zu finden. Einer der führenden US-Diplomaten ist der afghanisch Stämmige „Idris Aimal“. Immer wieder hält er öffentliche Reden man solle die Waffen niederlegen und einen friedlichen Weg finde. Der Preis den er für diesen Kampf zahlt ist hoch, immer wieder erhält er Morddrohungen und wird erpresst. Die CIA und das FBI gehen davon aus dass die Drohungen von einer lokalen Taliban Zelle kommen.

Während die Geheimdienste der Sache nachgehen, hält Aimal weiter seine Reden. Er lehnte eine Schutztruppe ab, da er immer noch vom Frieden überzeugt ist.

Spoiler:
i.imgur.com/nrltg4Y.jpg


------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Gestern Abend gegen 19:30 beendete Aimal seine Rede in einer örtlichen Moschee. Danach sollte er eigentlich noch mit anderen Diplomaten zu Abend essen. Da er dort nicht auftaucht ist, wurden wir nervös. Eine unbemannte Drohne würde über das Gebiet der Moschee geflogen um die Lage dort aufzuklären. Um 0130 bekamen wir die ersten Aufklärungsbilder.

Die Aufklärungsbilder zeigen was von uns schon befürchtet wurde… Vor der Moschee haben sich einige Taliban eingenistet. Von Zivilisten oder Aimal fehlt jede Spur.

Das US-Oberkommando sendete ein Team Marines zur Rettung des Diplomaten. Die Mission soll um 0430 starten. Zur Unterstützung der Marines stellt das Oberkommando einen Little Bird Aufklärungshubschrauber und ein SEAL-Team (SEAL Team 3) zur Verfügung.

Spoiler:
i.imgur.com/KzOuOjO.jpg

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

- Überprüfen Sie das nahegelegene Dorf Bastam einschliesslich dessen Moschee ob Sie irgendwelche Spuren des verschwundenen Diplomaten finden. Falls er sich noch in der Moschee befindet bringen Sie ihn sicher zurück zur Basis.

– Falls er nicht mehr dort ist, gehen Sie allen Hinweisen nach seinem momentanen Aufenthaltsort nach.

Spoiler:
i.imgur.com/R49BcLl.jpg


------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste <<<
------------------------------------------------------

Führung
#1 Commanding Officer -
#2 Executive Officer -
#3 Military Intelligence Officer –
Riflesquad Bravo
#4 Squad Leader -
#5 Fireteam Leader -
#6 Automatic Rifleman –
#7 Grenadier -
#8 Rifleman -
#9 Fireteam Leader -
#10 Automatic Rifleman –
#11 Grenadier -
#12 Combat Medic -
Riflesquad Delta
#13 Squad Leader –
#14 Fireteam Leader –
#15 Automatic Rifleman –
#16 Grenadier –
#17 Rifleman -
#18 Fireteam Leader -
#19 Automatic Rifleman –
#20 Grenadier –
#21 Combat Medic –
NAVY-SEAL Team
#22 SEAL- Leader -
#23 SEAL– Marksman -
#24 SEAL- Machinegunner -
#25 SEAL- Combat Medic -
#26 SEAL- Rifleman -
Aufklärungshubschrauber (MH-6M Little Bird)
#27 Pilot –
#28 Co-Pilot –




------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

1. Wichtige Details:
2. - Technischer Teleport an folgendem Objekt: US-Flaggen
3. - Medic-System: Standart
4. - Missionsmodule: Standard
5. - Karte: Takistan
Bearbeitet von JackSparrow am 21.05.2018 um 20:39
04.06.2018 um 00:15

Top  #17  Beitrag drucken

Pyro

Benutzeravatar
Moderator


Beiträge: 422

Registriert am: 01.05.15

fs5.directupload.net/images/180603/8rlfah83.jpg


Wo?
>>>SERVER 1<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Ausrüstung<<<
5.0 >>>5. Slotliste<<<
6.0 >>>6. Hinweise<<<
7.0 >>>7. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in Amerika, rief George W. Bush den "Krieg gegen den Terrorismus" aus. Dieser Krieg sah die weltweite Bekämpfung von Terror-Gruppierungen vor, die den Westen bedrohen könnten. Im Visier stand besonders die Terror-Organisation "Al Qaida", die sich zu den Anschlägen bekannte.

Die NATO rief damals den umstrittenen "Bündnisfall" aus.
Zu dieser Zeit wurde Afghanistan von den Taliban regiert, diese verweigerten eine Zusammenarbeit zur Zerschlagung von Al Qaida und eine Ausweisung ihrer Kader. Unter US-Führung begann im Oktober 2001 der Krieg gegen Afghanistan. Zwei Monate später endete die Hauptphase des Krieges, nachdem die Hauptstadt Kabul und die Provinzhauptstädte Kandahar und Kunduz gefallen waren. Das radikal-islamische Taliban-Regime wurde gestürzt. Im November 2001 wurde in Afghanistan eine Übergangsregierung gebildet.

28 Mai 2011 - Die Lage hat sich bis heute nur geringfügig Verbessert, Afghanistan ist immer noch ein vom Krieg gebeuteltes Land. Immer noch kämpft die NATO gegen den Terror und kann kaum Fortschritt vorweisen.
Heute können wir jedoch einen Schritt vorwärts machen. Um 1400 haben wir Informationen über den Standort eines hochrangigen Anführers, Hahona Delai, zugespielt bekommen.
Sofort wurde eine QRF der US Army Ranger bereit gemacht und befindet sich auf dem Weg zum Einsatzziel “Nagara”. Ihre Ankunft ist um 1830 zu erwarten.

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Feind:
Der Feind besteht aus irregulären Kämpfern. Wir vermuten, dass sie sich in der Verteidigung vor Allem auf besetzte Gebäude stützen. Der Feind besitzt Fahrzeuge in Form von bewaffneten
Pickups und APC´s vom Typ BTR-40.

Verbündete:
Wir befinden uns im Feindesland, wir haben in direkter Nähe keine eigene Kräfte. Passen Sie auf ihre Kameraden auf!

Zivilbevölkerung:
HQ hat keine Zivilisten aufgeklärt. Wir gehen von Kriegsverbrechen an der Zivilbevölkerung in der AO aus.

Eigene Kräfte:
QRF US Army Ranger “Reaper 1-2”: 2x SEBA
HQ hat eine Kampfdrohne für den Auftrag bereitgestellt.
Im Rückraum hält sich eine CH-47, Cujo 1, bereit. Sie ist unser Taxi.

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Ihr Auftrag besteht darin die Stadt Nagara zu sichern

Der Auftrag:
- Capture or Kill Hahona Delai
- Zerstören Sie Munitionslager
- Dokumentieren Sie mögliche Kriegsverbrechen an der Bevölkerung

Sobald Auftrag abgeschlossen, begeben Sie sich zur Exfil und fordern Sie Cujo 1 an.

Karte:

Spoiler:
fs5.directupload.net/images/180916/maznuo5f.jpg


HVT:

Spoiler:
fs5.directupload.net/images/180606/5o3g6zjv.jpg



------------------------------------------------------
>>>4. Ausrüstung<<<
------------------------------------------------------

Ihre Einheit ist standardgemäß mit M4´s und M249´s ausgestattet.
Der Scharfschütze stützt sich auf ein Mk11.

Darüber hinaus sind Sie mit Ausrüstung für den Häuserkampf und deren Sicherung ausgestattet.

In ihrer Einheit ist jeder auf einem medizinischen Level eines Combat Medic´s

------------------------------------------------------
>>>5. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

Reaper

Reaper - 1
#1 - CO/Drone Operator
#2 - Assaulter
#3 - Grenadier
#4 - Breacher
#5 - Rifleman LAT

Reaper - 2
#6 - XO
#7 - Automatic Rifleman
#8 - Medic
#9 - Drone Operator
#10 - Marksman

------------------------------------------------------
>>>6. Hinweise<<<
------------------------------------------------------

Die Wahl der LZ:
Am Anfang kann jeder Spieler sich eine von 3 LZ´s aussuchen
Die Drohne:
Die Drohne ist nur für den Kampfeinsatz gedacht nicht für Aufklärungszwecke. Autorisiert sind nur der Spotter und der #1 Teamlead.
Um einen Luftschlag anzuordnen, markieren Sie das Ziel mit dem Lasermarker und fordern Sie über das Mausrad entweder eine Hellfire oder eine GBU an.
Die Drohne verfügt über 2x GBU und 4x Hellfire. Ob Feuerbereit oder nicht wird per Audio dargestellt.
Man kann nicht auf die Drohne direkt zugreifen!
Der Stromkasten:
Wenn eine ACE_Wirecutter im Inventar ist, kann man an den brauen Stromkasten per ACE Fremdinteraktion den Strom einmalig abschalten.

------------------------------------------------------
>>>7. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Bei Hahona Delai kann auf Dogtag stehen, dass er Solomon Maru heißt...seht es als Zweitnamen
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Schild Schneefall
- Medic-System: Hardcore
- Karte: Takistan
- Terrainloss: Standard
- Danke an [W] Antagon

Aktuelle Version: [MM]_Co10_Reaper_1v6.takistan
Changelog
Spoiler:

1v6
Mission geht wieder
1v5
fixed - SpawnBug
changed - spätere Startzeit
changed - neue Sounds
changed - Weg zur Exfil verkürzt
1v4
changed - neue Ortschaft
changed - Loadoutfix
changed - neues Spawnsystem
changed - Ausdauer so angepasst das es SpecOps-Gerecht ist
added - StromScript (danke Hjuki)
1v13
changed - kleine Loadoutverbesserungen
-> neue Shotgun, Laserpointer im Rucksack!
-> Bipod für Marksman im Rucksack
1v2
changed - HVT versteckt
changed - Mission ist jetzt Hardcore
changed - kleine Loadoutverbesserungen
Bearbeitet von Pyro am 01.04.2019 um 22:48
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Pyro.png

"We've got tricks to send them packing. Tricks we've all learned in the heat of a dozen battles. Tricks that mean one sweet word: survival."
14.06.2018 um 00:21

Top  #18  Beitrag drucken

Pyro

Benutzeravatar
Moderator


Beiträge: 422

Registriert am: 01.05.15

fs5.directupload.net/images/180613/du6rfxwm.jpg


Wo?
>>>SERVER 1<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Ausrüstung<<<
5.0 >>>5. Slotliste<<<
6.0 >>>6. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Die Falklandinseln liegen vor der argentinischen Küste, gehören aber als "Überseegebiet" zu Großbritannien. Im 18. und 19. Jahrhundert stritten sich Spanien und Großbritannien um die Inseln, seit 1833 beansprucht Argentinien die Inseln für sich.
Seit 1965 verhandelten Argentinien und Großbritannien über die Zukunft der Inseln, jedoch ohne Ergebnis. Großbritannien war bereit, die Falklandinseln in die Souveränität zu entlassen, doch die Einwohner wollten selber britisch bleiben. Das erschwerte die Lage.
Am 2. April 1982 besetzte Argentinien die Inseln. Das löste den Falklandkrieg aus. Großbritannien nahm die Invasion nicht tatenlos hin. In der Luft und auf See wurde gekämpft. Schließlich landete Großbritannien am 21. Mai mit Truppen auf den Inseln. Damit begann die endgültige Rückeroberung.

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Feind:
Der Feind bietet in diesem Konflikt vor Allem Wehrplichtige auf. Wir vermuten, dass er nicht mit einem direkten Angriff rechnet. Die Truppen auf der Insel haben nur Fahrzeuge in Form von leichten Fahrzeugen, gepanzerte Fahrzeuge wurden nicht aufgeklärt.

Verbündete:
Im Verlauf der Operation haben wir auf der linken Flanke ein weiteres Platoon Royal Marines die parallel zu uns vorrücken, jedoch nur indirekt mit uns agieren.

Zivilbevölkerung:
HQ hat keine Zivilisten aufgeklärt.

Eigene Kräfte:
40 Commando, Royal Marines

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Der Auftrag gliedert sich in drei Phasen:
- Einnahme des Flugfeldes
- Rücken Sie bis Montignac vor, werfen Sie Feindkontakt beim Vormarsch
- Ziel Montignac sichern, vor Ort Stellung halten und auf Verstärkung warten

Angriff Flugfeld:
Plan ist es das Sie am Strand westlich den Flugfeldes anlanden (blaue Zone).
Während der Fahrt zum Strand werden Sie von einem Lenkwaffenkreuzer und von CAS unterstützt.
Der Kreuzer wird einen Raketenangriff auf eine Luftabwehrstellung ausführen.
Kurz nach Aufschlag werden zwei Rotten des Fliegertyp´s “F-4 Phantom II”, Rufname Cujo 2-1 und Dash 2-1, weiter taktische Stellungen des Feindes ausheben.

Ziel Montignac:
Nach der Sicherung des Ortes richten Sie Verteidigungsstellungen ein. Mit diesem Ort steht und fällt die Insel, wir erwarten das der Feind einen Gegenangriff einleiten wird. Zur Unterstützung wird unser Lenkwaffenkreuzer den westlichen Teil Fernverminen dort wird kein Feind erwartet. Sie müssen Stellung halten bis unsere C130 Verstärkung am genommenen Flughafen absetzt.

Karte:
Spoiler:
fs1.directupload.net/images/181025/wxsxi6hk.jpg

Spoiler:
fs1.directupload.net/images/181025/yob7cnn6.jpg

------------------------------------------------------
>>>4. Ausrüstung<<<
------------------------------------------------------

Ihre Einheit ist standardgemäß mit L1A1 und L7A2´s ausgestattet.
Günstigerweise hat der Feind die selbe Munition wie Sie.
Keine Handfunken nur Longrange!
Kartenmaterial veraltet.
Das Mörserteam stützt sich auf ein M6 .
Bedienungsanleitung Punkt M6

------------------------------------------------------
>>>5. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

40 Commando, Royal Marines

Führung
#1 - Commanding Officer
#2 - Executive Officer
#3 - Platoon Medic

Section 1
#4 - Sectionleader
#5 - Teamleader
#6 - Machinegunner
#7 - Rifleman GL
#8 - Ass. Machinegunner
#9 - Rifleman
#10 - Combat Medic
#11 - Explosive Specialist

Section 2
#12 - Sectionleader
#13 - Teamleader
#14 - Machinegunner
#15 - Rifleman GL
#16 - Ass. Machinegunner
#17 - Rifleman
#18 - Combat Medic
#19 - Light Anti Tank

Mörser
#20 - Teamleader/M6 Assistant
#21 - M6 Specialist
#22 - M6 Assistant
#23 - M6 Specialist

------------------------------------------------------
>>>6. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Holzboot
- Medic-System: Standard
- Karte: Everon
- Terrainloss: Standard
- Sounds während der Mission
- Danke an [W] Antagon

Aktuelle Version: [MM]_Co23_Falklands_1v1.everon
Changelog
Spoiler:

1v1
added - Operationsverlauf, Verlauf geschmälert
changed - Loadouts
changed - Framework Update 5.1.2
Bearbeitet von Pyro am 25.10.2018 um 16:48
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Pyro.png

"We've got tricks to send them packing. Tricks we've all learned in the heat of a dozen battles. Tricks that mean one sweet word: survival."
24.06.2018 um 23:31

Top  #19  Beitrag drucken

Pyro

Benutzeravatar
Moderator


Beiträge: 422

Registriert am: 01.05.15

fs5.directupload.net/images/180624/48xhmui8.jpg


Wo?
>>>SERVER 1<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Ausrüstung<<<
5.0 >>>5. Slotliste<<<
6.0 >>>6. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

September 2009:
Der Aufstand der ChDKZ bricht aus, in kurzer Zeit gelingt es dieser bewaffneten Formation große Teile der Provinz Süd Sagoria (Южная Загория)
zu besetzen. Die CDF (Chernarussian Defence Forces) ist durch die Kampfkraft ihrer Opponenten überfordert.
In dieser Situation fordert die Regierung von Tschernarus (Чернарусь)
die Weltöffentlichkeit auf sie im Kampf gegen die „Terroristen im Solde des russischen Imperiums“ zu unterstützen.
Nach der Versicherung durch das USMC das Problem schnell und ohne Unterstützung der anderen Teilstreitkräfte lösen zu können wird die Operation „Harvest Red“ genehmigt. Im Verlauf der Operation kommt es zu einem direkten Eingreifen Russlands mit geringen Kräften. Die russischen Truppen können mit der Ausbildung und dem technischen Standard des Marine Corps nicht mithalten. Zudem schwächen die Folgen der Weltwirtschaftskrise Russland und es zieht sich in Folge dessen aus dem Konflikt zurück. Operation „Harvest Red“ ist ein voller Erfolg des Marine Corps und ihrer Verbündeten, der CDF und Teilen der NAPA, einer nationalistischen Guerilla. Das USMC wird abgezogen.
Dezember 2009 bis September 2010:
Der Regierung von Tschernarus gelingt es trotz Neuwahlen in Gesamtstaat und den Provinzen nicht eine stablile Nachkriegsordnung herzustellen. Die Konflikte zwischen den tschernarussischen und russischen Bevölkerungsteilen gehen in eine administrative Runde. Die neue Provinzregierung aus ehemaligen NAPA-Kämpfern provoziert mit ihren Maßnahmen die bestehende Feindschaft der russchsprachigen Bevölkerung.
Oktober 2010:
Über ein Jahr nach Niederschlagung des Aufstands brechen erneut Unruhen in Süd Sagoria aus, welche sich schnell zu einem bewaffneten Konflikt ausweiten. Dank der Warnungen aus den Geheimdiensten und der geschwächten miltärischen Kraft der Nachfolger der ChDKZ gelingt es der CDF den Aufstand frühzeitig einzudämmen und mit Unterstützung der US-Army, 2nd Stryker Cavalry Regiment im Rahmen der Operation „Autumn
Stryke“ („ОсеньУдар“) nieder zu schlagen.
November 2010:
Im Zuge der auf den Herbstaufstand folgenden Stabilisierung entschließt sich die Regierung von Tschernarus den Forderungen der Aufständischen teilweise Nachzugeben. Die Provinzregierung wird abgesetzt und die Provinz unter direkte Verwaltung der Zentralregierung gestellt. Da es kein UNO-Mandat für internationale Friedenstruppen gibt, bittet die tschernarussische Regierung die britische Unterstützung um die äußerst unbeliebte US-Army ablösen zu können.

------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------
Wir haben Berichte darüber, dass sich in Novy Sobor Aufständische der ehemaligen ChDKZ eingenistet haben um dort Propaganda in das Umland zu senden.
Um das Land zu stabilisieren müssen wir diese Stellung unbedingt sichern und verhindern das der Feind weiter Fuß fasst. Ihnen steht eine luftgebundene Section zur Verfügung.
Für ihre Piloten stehen 2 Ausführungen einer Wildcat in der Basis bereit mit passender Logistik.
Feind:
Der Feind besteht aus irregulären Kämpfern mit Pickups und APC´s.
Es ist davon auszugehen, dass Sie ihre Positionen befestigt haben und mit uns rechnen.

Verbündete:
Wir sind auf uns gestellt. Restliche Einheiten sind auf anderen Einsätzen

Zivilbevölkerung:
Im Einsatzgebiet befinden sich keine Zivilisten

Eigene Kräfte:
3 Commando Brigade
Hawk 1-1 Section, Hawk 1-2 Helikopter

------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

Der Auftrag:
Sichern Sie die Radiostation und stellen Sie sicher, dass die Aufständigen keine Propaganda mehr senden können.
Suchen Sie nach weiteren Hinweisen, HQ stellt ihnen frei diesen im Anschluss nachzugehen.

Karte:
Spoiler:
s17.directupload.net/images/190401/uhbukmkf.jpg

------------------------------------------------------
>>>4. Ausrüstung<<<
------------------------------------------------------

Ausrüstung:
Gewehre: L85A2 Varianten
Maschinengewehr: L110A3
Pistolen: L131A1
Maschinenpistolen: L91A1
Fahrzeuge: Wildcat
Für den Notfall stehen Jackals und Offroader bereit
Jeder in ihrer Einheit ist medizinisch geschult

------------------------------------------------------
>>>5. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

3 Commando Brigade

Hawk 1-1 Section
#1 - Sectionleader
#2 - Automatic Rifleman
#3 - Automatic Rifleman
#4 - Grenadier
#5 - Grenadier
#6 - DM
#7 - Combat Medic
#8 - Teamleader

Hawk 1-2 Helikopter
#9 - Pilot
#10 - Copilot

------------------------------------------------------
>>>6. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Ende per Admin
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Flagge GB
- Medic-System: Standard
- Karte: Chernarus Winter
- Terrainloss: Standard
- Danke an [W] Antagon fürs Briefing

Aktuelle Version: [MM]_Co10_Guerilla_Radio_1v1.Chernarus_winter

Changelog
Spoiler:

1v1
changed - Missionsziel
added - Zivilleben
removed - DAGR Heli
Bearbeitet von Pyro am 01.04.2019 um 22:59
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Pyro.png

"We've got tricks to send them packing. Tricks we've all learned in the heat of a dozen battles. Tricks that mean one sweet word: survival."
09.09.2018 um 17:43

Top  #20  Beitrag drucken

Maurice

Benutzeravatar
Elite I

An 25 Events bei Gruppe W teilgenommen

Anfänger


Beiträge: 93

Registriert am: 02.07.16

www2.pic-upload.de/img/35893190/CO_21_Stromausfall.png


Wo?
>>>Server 1<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------

1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<

------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund <<<
------------------------------------------------------

Podagorsk war eine von einem Diktator besetzte Insel. Nachdem im Jahr 2005 der Diktator, Igor Stepanow,
von einer größeren Gruppierung gestürzt wurde, war die Insel von der Diktatur befreit.
Der Diktator wurde ins Hochsicherheitsgefängnis auf einer kleinen Insel in der Nähe inhaftiert.
In den letzten Monaten ist eine Gruppierung entdeckt worden, welche Podagorsk wieder für sich erobern und die Diktatur erneut auferstehen lassen wollen.
Die Bürger sind ängstlich, wollen nicht, dass sich die Diktatur von früher wiederholt und
sind sehr gut gesinnt zu den Leuten, die versuchen den schleichenden Vorgang zu beenden.


------------------------------------------------------
>>>2. Lage <<<
------------------------------------------------------

Ein Großteil der Bevölkerung hat sich in Ihren Häusern zurückgezogen, um sich vor der Gruppierung zu schützen.
Dies blieb jedoch erfolglos, da die Gruppierung nun das Strom- und Funknetz besitzen.
Die Bürger sind seit 2 Tagen und wirken verzweifelt, nach der Aussage unseren Informanten.


------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag <<<
------------------------------------------------------

Ihr Auftrag ist es, die Funktürme Horda und Gorza von der Gruppierung zu befreien, damit die Arbeiter wieder das Funknetz in Betrieb nehmen können.
Anschließend verlegen sie zum Stromkraftwerk, säubern das Gelände von den feindlichen Einheiten,
damit die Bevölkerung wieder Strom bekommen und nicht mehr im Dunklen sind. Sobald dies abgeschlossen ist verlegen sie wieder zum HQ.


------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

Light Platoon
#1 Platoon Leader-
#2 Platoon Sergeant -
#3 Platoon Medic -

1st Riflesquad
#4 Squad Leader -
#5 Fireteam Leader -
#6 Automatic Rifleman -
#7 Grenadier -
#8 Combat Medic -
#9 Fireteam Leader -
#10 Automatic Rifleman -
#11 Grenadier -
#12 Light Anti Tank -

2nd Riflesquad
#13 Squad Leader -
#14 Fireteam Leader -
#15 Automatic Rifleman -
#16 Grenadier -
#17 Combat Medic -
#18 Fireteam Leader -
#19 Automatic Rifleman -
#20 Grenadier -
#21 Light Anti Tank -


------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Flagge
- Medic-System: Standard
- Karte: FDF Podagorsk
- Terrainloss: Standard
- Ende per Admin
Bearbeitet von Maurice am 09.09.2018 um 18:37
Springe ins Forum:
Seitenaufbau in 1.22 Sekunden
Serverzeit: 09:20:43 Uhr , 13,998,789 eindeutige Besuche