Mitspieler Online

· Gäste: 8

· Mitspieler Online: 1
Mamu

· Mitspieler: 296

TeamSpeak 3

Gruppe W wird unterstützt von

Gruppe W - TS

Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Ereignisse

<< Dezember 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Heute: Weitere...:

Social


Thema ansehen

Gruppe W » Das Foyer » Allgemeines
 Thema drucken
Rules of War
13.03.2018 um 06:53

Top  #21  Beitrag drucken

Soldia

Benutzeravatar
Seiten Administrator


Beiträge: 1481

Registriert am: 07.04.13

Und dann kommt die KI und versalzt die Suppe kräftig.
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Soldia.png
ACRE2 Issues
13.03.2018 um 14:17

Top  #22  Beitrag drucken

Rheinlaender

Benutzeravatar
Veteran


Beiträge: 255

Registriert am: 04.09.15

Und dann kommt die KI und versalzt die Suppe kräftig.


Mehr müsste man dazu wirklich nicht sagen, außer Vlt: Wenn ihr so sehr darauf steht das alles 1:1 umzusetzen, geht zum Militär und ab ins Ausland.

ARMA ist noch immer ein >Spiel<, jeder sollte Bzw muss in der Lage sein das zu differenzieren. Wie Soldia schon sagte, die KI macht das nicht, die kämpft lieber und ich zB will mich nicht einfach von dieser abschlachten lassen. Das ist wie ne Boxerei auf der Straße, jedes Mittel muss angewandt werden, nix FairPlay.. Wenn die KI ne Ortschaft besetzt hält und die Spieler stellen sich semi gut an oder kriegen heftigen Beschuss rein, dann muss halt das ein oder andere Haus verschwinden.

Man muss die Initiative bewahren und das ist KI in nem Spiel.. Unbewaffnete sind im Spiel Munitionsverschwendung, in echt zu schützen. Ja, auch die Immersion ist wichtig und jeder sieht das anders, soll ja auch so sein aber wer es so genau haben will, sollte zur Armee gehen, denn so ins Detail gehen, in nem Spiel und dann anmaßend behaupten „wie in echt hier“ ist nicht so das wahre.. Ist in meinen Augen ne Anmaßung, meine das auch nicht böse, lieber in echt was tun als hier noch den Haag zu spielen. Ist halt meine, zugegeben leicht emotionale, Meinung.

Natürlich dürfen Missstände nicht ignoriert werden aber da haben wir Missionsbauer ne gewisse Pflicht Sachen dazustellen, zm sehe ich das für mich so. Meine Balkan Missionen zB.. Ich habe stets was eingebaut, was die Geschichte der Leute ezählt, aus Respekt vor den Opfern.
Bearbeitet von Rheinlaender am 13.03.2018 um 14:30
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Rheinlaender.png
13.03.2018 um 14:56

Top  #23  Beitrag drucken

Dennis

Benutzeravatar
Elite II

An 30 Events bei Gruppe W teilgenommen

Veteran


Beiträge: 308

Registriert am: 04.03.17

@alle

Wie Rheinländer schon sagt, was muss, das muss. Ich hab kein Problem damit eine GBU auf ein Haus zu werfen, nur möchte ich nicht im Funk davor hören "Ja scheiss auf die Zivis!"

Ich hoffe ihr versteht was ich meine, ich möchte mich auch entschuldigen weil ich auch sehr hart ins Gericht gegangen bin, was die Toleranz / Grauzone bezüglich solcher Regeln betrifft, aber leider habe ich persönlich Erfahrung IRL gemacht was die LoW's angeht und ich möchte keinesfalls die Einstellung sehen, dass man eben auf sowas (im entsprechenden Szenario) einen feuchten Furz gibt.

Wenn es passiert, dass ein gegnerischer, entwaffneter Soldat, der am Boden liegt, nicht behandelt wird, dann ist das halt so, ist nur ein Spiel. Aber mit der Mentalität von vornerein schon in die Mission zu gehen, und sich selber und seinen Gefolgsleuten zu sagen: "Jo, mal gucken wie viele Gesetze wir heute brechen können.", ist für mich absoluter Cancer.

Bin auch froh, dass wir dieses Thema anschneiden, und so zivilisiert diskutieren. Bin stolz auf W Nice
Controller: "Delta Zulu Romeo, turn right now and report your heading."
Pilot: "Wilco. 341, 342, 343, 344, 345..."
13.03.2018 um 17:44

Top  #24  Beitrag drucken

Gigaplex

Benutzeravatar
Ordensmann

Die Macht an dich gerissen

Seiten Administrator


Beiträge: 983

Registriert am: 20.01.13

Also das Thema "Humanitäres Völkerrecht" wurde schon mal an mich herangetragen. Damals habe ich das ganze als "zwingend" in unseren Events abgelehnt, da sich dann dort ein massiver Rattenschwanz hinterherzieht.
Zum einen müssten wir von jedem unserer Mitspieler verlangen entsprechende "Lehrgänge" bei Gruppe W zu absolvieren, damit wir dieses umfassende Thema auch vernünftig abbilden können. Verpflichtende Lehrgänge geht jedoch gegen den Grundsatz von Gruppe W, dass es bei uns keine verpflichtende Trainings/Lehrgänge etc. gibt.
Dazu kommt dann auch, dass ich Kriegsverbrechertribunale für jedes vermeintliche Kriegsverbrechen abhalten müsste und auf sowas habe ich absolut keine Lust. Dazu kommt noch die KI, die halt nur begrenzt auf das humanitäre Völkerrecht reagiert und somit für viele Spiele zu Frustration führen würde.

ABER:

Wenn es bei uns einen oder mehrere Missionsbauer gibt, die diese Thematik in ihre Missionen einbauen möchten, dann werde ich der letzte sein, der sich dagegen stellt, denn für genau solche Szenarien gibt es bei uns "MilSim-Missionen".
Hier sei nur gesagt, dass es dann Aufgabe des Missionsbauer ist, die Thematik "humanitäres Völkerrecht" in seinem Thread entstprechend zu behandeln und zu vermitteln und auch im Eventthread überdeutlich zu machen, welche Regeln in diesem Event gelten. So ist sichergestellt, dass sich auch nur Spieler für das Event slotten, die auf diese Thematik Lust und Motivation haben.

Ich sehe ein entsprechendes Verfolgen dieser Thematik auch als einen möglichen Grund für eine Bewerbung als W-Mitglied (natürlich darf das nicht das einzige sein).


Ich hoffe das konnte etwas Klarheit bringen.
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Gigaplex.png
Zu - Gleich!
13.03.2018 um 20:02

Top  #25  Beitrag drucken

Chary

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

Anfänger


Beiträge: 139

Registriert am: 04.02.17

Also wenn da Clan seitig das Interesse besteht, dann würde ich mich ein bisschen in das Thema einarbeiten.

Kann mich ja dann auch hinsetzten (mit ein oder zwei W-lern) und eine für Arma brauchbare Verfassung der Genfer Konvention zu verfassen
welche dann in Mil-Sim Missionen und der gleichem verwedet werden kann (wenn gewollt).

Zudem könnte ich mir gut vorstellen zusammen mit einem W-ler ein kleines Seminar zu dem Thema vorzubereiten in form eines freiwelligen Trainings, um die Leute etwas über das Thema zu informieren.

Also wie gesagt wenn da Interesse besteht mach ich das gern.
08.05.2018 um 17:04

Top  #26  Beitrag drucken

Chary

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

Anfänger


Beiträge: 139

Registriert am: 04.02.17

Bin fertig mit dem Eintrag fürs Forum wer noch Ergänzungen hätte bitte PN an mich danke.

Link:
https://www.dropbox.com/s/xqcoed7xeg486b9/Zu%20sch%C3%BCtzende%20Personen.docx?dl=0

(verbessert)
Bearbeitet von Chary am 10.05.2018 um 17:30
09.05.2018 um 19:34

Top  #27  Beitrag drucken

Chary

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

Anfänger


Beiträge: 139

Registriert am: 04.02.17

Übrigens wenn irgendeiner von euch zu Thema Menschenrechte und Kriegsrecht Fragen hat, kommt einfach auf mich zu ich Helfe dann gern weiter.
Springe ins Forum:
Seitenaufbau in 0.39 Sekunden
Serverzeit: 19:51:12 Uhr , 13,145,612 eindeutige Besuche