Mitspieler Online

· Gäste: 5

· Mitspieler Online: 0

· Mitspieler: 263

TeamSpeak 3

Gruppe W wird unterstützt von

Gruppe W - TS

Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Ereignisse

<< März 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Social


Thema ansehen

Gruppe W » Das Gefechtszentrum für ArmA 3 » Events und öffentliche Missionen
 Thema drucken
[08.03.] CO+28 Vert de Cuivre
04.03.2019 um 23:40

Top  #1  Beitrag drucken

yoshi

Benutzeravatar
Elite IV

An 40 Events bei Gruppe W teilgenommen

Moderator


Beiträge: 312

Registriert am: 04.12.16

abload.de/img/loadscreenxkofc.png



Wann?
Tech-Support: >>> 18:00 - 19:00 Uhr <<<
Eventbeginn: >>> 19:30 Uhr <<<
Missionsstart: >>> 20:00 Uhr <<<


Wo?
>>>Server 1<<<
Modstring: Siehe Teamspeak

------------------------------------------------------
Inhalt
------------------------------------------------------


1.0 >>>1. Hintergrund<<<
2.0 >>>2. Lage<<<
3.0 >>>3. Auftrag<<<
4.0 >>>4. Slotliste<<<
5.0 >>>5. Technisches<<<


------------------------------------------------------
>>>1. Hintergrund<<<
------------------------------------------------------

Spoiler:
upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b1/Zairian_troops.jpeg

Während der beiden Shaba-Invasionen in den Jahren 1977 und '78 drangen bewaffnete Rebellen des Front national de libération du Congo (FNLC) aus der Volksrepublik Angola in die Shaba-Provinz (vormals und heute wieder Katanga) der Republik Zaire (heute DR Kongo) ein, um das an Bodenschätzen reiche Gebiet loszulösen. Die Rebellen, die mutmaßlich von der UdSSR, Kuba und der DDR finanziert, ausgerüstet und trainiert wurden, konnten dabei gegen die geschwächten und unorganisierten kongolesischen Streitkräfte schnelle Gebietsgewinne verbuchen und eroberten teils auch die Bergbaustadt Kolwezi. Ein Teil der Rebellen bestand aus Veteranen des zwischen 1960 und 1965 wütenden Bürgerkriegs, der die Loslösung Katangas von der Demokratischen Republik Kongo bezwecken sollte, und erfreute sich großer Unterstützung unter der lokalen Bevölkerung. Es gab allerdings auch Massaker, bei denen Einheimische sowie Europäer ermordet wurden.

Spoiler:
upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/52/FNLC_Shaba_I.jpg

Da in Shaba wichtige Ressourcen wie vor allem Kobalt und Kupfer abgebaut wurden, die von den USA und anderen NATO-Staaten für ihr Atomprogramm benötigt wurden, hatten diese ein starkes Interesse daran, die Kontrolle des Zairischen Diktators Mobutu Sese Seko aufrecht zu erhalten. Aus demselben Grund allerdings lag es im Interesse der Sowjetunion, die Rebellion zu unterstützen. Der Konflikt war daher ein Stellvertreterkrieg zwischen West- und Ostmächten. NATO-Staaten unterstützten Zaire deshalb materiell und militärisch: Die USA lieferten u.A. Waffen, Frankreich war mit der Fremdenlegion vor Ort im Kampfeinsatz und Belgien sorgte für die Evakuierung seiner ehemaligen Kolonisten aus dem Krisengebiet. Weitere Unterstützung erhielt Zaire von anderen, vor allem nordafrikanischen Staaten, die eine Verbreitung des Kommunismus auf dem Kontinent unterbinden wollten.

Spoiler:
i.imgur.com/PjKgx2W.jpg


------------------------------------------------------
>>>2. Lage<<<
------------------------------------------------------

Heute haben wir eine Kobaltmine erobert. Ich habe noch nie ein so hohes Gebäude gesehen. Während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich in der Hütte, in der heute morgen noch die imperialistischen Söldner aufgewacht sind, die wir allesamt abgemurkst haben. Zum ersten Mal seit zehn Tagen schlafe ich heute in einem richtigen Bett! An den Wänden klebt noch das Blut der Kapitalistenschweine, aber die Matratze ist frisch und weich.

Morgen brechen wir nach Südwesten auf, wo wir einen Militärstützpunkt angreifen wollen. M'botu und Tamu sind bei Sonnenuntergang aufgebrochen, um den Weg auszukundschaften. Hoffen wir, dass sie rechtzeitig zurück sind. Nur wenn wir es schaffen, das geschwächte Lager einzunehmen, bevor im Laufe des Tages die Verstärkung eintrifft, haben wir eine Chance, die Stadt am Fluss zu erobern, nachdem wir uns mit unseren Genossen vereint haben.

Nur, wenn wir siegreich sind, können wir Katanga von den Kolonialisten befreien und die internationale Revolution voranbringen!
Aus dem Tagebuch eines Rebellen


Aufklärungsbericht von M'botu und Tamu:

Wegbeschreibung:

  1. Bis zum Munitionslager: Das Versteck liegt etwa 4000 Schritt südlich der Mine in einem Taleinschnitt. Wir haben bereits etwa die hälfte der Strecke zurückgelegt. Die Munition ist in vier Stapeln Kisten unter einem Tarnnetz verborgen. Der Weg dorthin sollte sicher sein, da wir die umliegenden Hügel patrouillieren. Es spricht also nichts dagegen, die Straße zu nehmen. Diese teilt sich nach fast der Hälfte des Weges. Nehmt die linke Abzweigung. Im zweiten Taleinschnitt auf der linken, östlichen Seite, kurz vor einer Ortschaft zur Rechten, befindet sich das Versteck. Da der Weg sicher ist, solltet ihr ihn möglichst schnell zurücklegen.
  2. Annäherung zu unserer Spähposition: Durchquert nun die Ortschaft im Südwesten, die ihr vorher hinter euch gelassen habt. Als wir dort waren, schien sie verlassen. Ihr könntet aber auch darum herum schleichen. Hinter der Ortschaft befindet sich ein Bergsattel, den ihr überqueren müsst. Dadurch kommt ihr in ein Tal, welches nach Westen hin zu einer weiteren Straße führt. Achtung: Ab hier könnten feindliche Patrouillen unterwegs sein! Wenn ihr wollt, könnt ihr unsere Spähposition nutzen. Folgt dazu dem Tal, überquert die von Nord nach Süd verlaufende Straße und folgt einem Tal mit Straße nach Westen. Nehmt darin den ersten Taleinschnitt auf der linken Seite und folgt ihm bis zur Hügelspitze im Süden. Noch etwa 500 Schritt nach Westen, dann findet ihr eine gute Spähposition, von der ihr auch im Morgennebel bis zum Militärlage schauen könnt. Den Rest des Weges könnt ihr dann selbst bestimmen.
  3. Alternativroute über die Hügel im Süden: Wenn ihr lieber näher an die Anlage kommen wollt, anstatt zunächst aufzuklären, solltet ihr über die südliche Hügelkette vorrücken. Aber Achtung: Südlich davon befindet sich ein Fluss mit einer Straße. Dort sind selbst in der Nacht immer wieder LKW unterwegs gewesen. Meidet diese Straße auf jeden Fall! Durchquert das Tal und überquert den Sattel dahinter, wie oben schon beschrieben. Folgt dann aber nicht dem Tal bergab nach Westen, sondern nach Süden und bergauf. Der Bergrücken zieht sich nach Südwesten. Folgt ihm einfach. Nach etwa 3000 Schritt könnt ihr euch nach Westen den Hang hinab der Ortschaft nähern, die sich nördlich der Militäranlage befindet


Karte der Umgebung:

abload.de/img/kartephd5g.jpg

Skizze des Ziels vom Spähpunkt aus:

abload.de/img/ziel8qfl5.jpg

Übersetzungshilfe:

Download Code  Code

attention               Achtung
batiment principal      Hauptgebäude
cachette de munitions   Munitionsversteck
caserne                 Kaserne
cinq tours de guet      fünf Wachtürme
ennemi                  Feind / feindlich
entrée                  Eingang
fleuve                  Fluss
garage                  Fahrzeugdepot
libre                   frei / befreites Gebiet
mine de cobalt          Kobaltmine
objectif                Ziel
patrouille              Patrouille
patrouilles ennemies    feindliche Patrouille
point de observation    Beobachtungspunkt
rue                     Straße
selle                   (Berg-) Sattel
village                 Dorf
village abandonné       verlassenes Dorf
ville                   Stadt




------------------------------------------------------
>>>3. Auftrag<<<
------------------------------------------------------

  1. Folgt der Wegbeschreibung zu unserem Munitionsversteck und rüstet dort nach.
  2. Folgt der Wegbeschreibung zum Militärlager der Armee Zaires. Erobert sie.
  3. Haltet das Lager gegen etwaige Gegenangriffe.


------------------------------------------------------
>>>4. Slotliste<<<
------------------------------------------------------

Hinweise zu den Slots:
  • Die „erfahrenen Veteranen“ haben sich bereits im katangischen Bürgerkrieg bewährt und führen deshalb die ihnen zugewiesenen Gruppen.
  • Die „Veteranen“ waren ebenfalls schon im Bürgerkrieg im Kampf und dienen daher sowohl als Truppführer als auch als Stellvertreter für ihre erfahreneren Kameraden.

Hinweise zur Ausrüstung:
  • Es gibt keine Funkgeräte.
  • Niemand, auch nicht die Führungspersonen, hat eine Karte oder einen Kompas. Das einzige Mittel zur Orientierung ist die o.g. Wegbeschreibung und der Sonnenstand. Lest dazu am besten Nalas Guide zum Thema.
  • Alle außer dem MG-Schützen sind mit einer AK-47 bewaffnet.
  • Der MG-Schütze trägt eine PK, aber keine Munition. Er muss vom Assistenten versorgt werden, darf aber nicht einfach seinen Rucksack übernehmen (das wird durch Script erzwungen).


Front national de libération du Congo

#1 Zellenführer - [W] Farantis
#2 Stellvertreter -
#3 Meldeläufer - [W] Antagon

#4 Erfahrener Veteran - AlfredAlfredsson
#5 Rebell - Cyrus
#6 Rebell - Maniac
#7 Veteran - Pyro
#8 Rebell - Lusor
#9 Rebell - Bewerber

#10 Erfahrener Veteran - Qooper
#11 Rebell - Nightshade
#12 Rebell - JoeHawk
#13 Veteran - Nephisto
#14 Rebell - Nilson
#15 Rebell - Bewerber

#16 Erfahrener Veteran - Sculptor
#17 Rebell - Alien
#18 Rebell - Fargo
#19 Veteran -
#20 Rebell -
#21 Rebell -

#22 Veteran -
#23 MG-Schütze - Marc
#24 Hilfsschütze - RaXuS

#25 Co+ Spieler - [W] yoshi
#26 Co+ Spieler - paddyy
#27 Co+ Spieler - JohnofGaunt
#28 Co+ Spieler - Raven

Slotliste zuletzt aktualisiert: 08.03.2019 - 12:05

------------------------------------------------------
>>>5. Technisches<<<
------------------------------------------------------

Wichtige Details:
- Technischer Teleport an folgendem Objekt: Gebetsschrein.
- Medic-System: Standard
- Terrainloss: Standard
- Karte: Al Rayak

Dieses Event wurde ursprünglich von [W] rufix erstellt

Erstellt mit EVA © 2018
Bearbeitet von yoshi am 06.03.2019 um 16:27
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Yoshi.png
05.03.2019 um 19:30

Top  #2  Beitrag drucken

JohnofGaunt

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 73

Registriert am: 07.07.18

#27 #28
Ein Gewehr ist viel wert, aber man kann nicht darauf sitzen.
-Sprichwort
05.03.2019 um 19:30

Top  #3  Beitrag drucken

Raven

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 98

Registriert am: 07.09.18

#28 #29
Insieme per la vittoria
05.03.2019 um 19:30

Top  #4  Beitrag drucken

Raven

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 98

Registriert am: 07.09.18

#28
Insieme per la vittoria
05.03.2019 um 19:35

Top  #5  Beitrag drucken

AlfredAlfredsson

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 194

Registriert am: 03.06.17

#4
“If you find yourself in a fair fight, your tactics suck.” - John Steinbeck
05.03.2019 um 19:35

Top  #6  Beitrag drucken

Marc

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 134

Registriert am: 07.10.17

#23
Die Gewinner schreiben die Geschichte : Napoleon Bonaparte
05.03.2019 um 19:40

Top  #7  Beitrag drucken

Cyrus

Benutzeravatar
Welpe


Beiträge: 21

Registriert am: 06.05.17

#5, #6 oder irgendein anderer Rebell
Welcome to the Jungle
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen.
05.03.2019 um 19:57

Top  #8  Beitrag drucken

Pyro

Benutzeravatar
Veteran


Beiträge: 353

Registriert am: 01.05.15

#7
"We've got tricks to send them packing. Tricks we've all learned in the heat of a dozen battles. Tricks that mean one sweet word: survival."
05.03.2019 um 19:58

Top  #9  Beitrag drucken

Maniac

Benutzeravatar
Alpha-Wolf

An 100 Events bei Gruppe W teilgenommen

Veteran


Beiträge: 262

Registriert am: 04.02.17

#6#8
05.03.2019 um 20:03

Top  #10  Beitrag drucken

Lusor

Benutzeravatar
Veteran

An 20 Events bei Gruppe W teilgenommen

Welpe


Beiträge: 36

Registriert am: 07.09.18

#8
05.03.2019 um 20:04

Top  #11  Beitrag drucken

Nilson

Benutzeravatar
frisch dabei


Beiträge: 4

Registriert am: 02.03.19

#8 #14 #24
05.03.2019 um 20:04

Top  #12  Beitrag drucken

paddyy

Benutzeravatar
Mit einem Blauen Auge ...

In der CO+25 Bleu de Cobalt als einziger Überlebender zurück in den Militärposten gekommen.

Anfänger


Beiträge: 122

Registriert am: 07.04.18

#ignore
"Expect the unexpected"
- Heraclitus of Ephesus 535 – 475 BC

Murphy's Law
"Anything that can go wrong, WILL go wrong."

"Hope for the best and prepare for the worst".
05.03.2019 um 20:12

Top  #13  Beitrag drucken

yoshi

Benutzeravatar
Elite IV

An 40 Events bei Gruppe W teilgenommen

Moderator


Beiträge: 312

Registriert am: 04.12.16

#5, #6 oder irgendein anderer Rebell


Ich habe deine Slottung jetzt als "#5, #6" interpretiert.
Die Slottung "irgendein anderer Rebell" ist laut unseren Slottungsregeln ungültig. Bitte das nächste mal beachten.
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/Yoshi.png
05.03.2019 um 20:45

Top  #14  Beitrag drucken

Nephisto

Benutzeravatar
Rudeljäger

An 50 Events bei Gruppe W teilgenommen

Veteran


Beiträge: 229

Registriert am: 08.04.17

#13
Nephisto protecc, Nephisto attacc but most importantly he command a Tancc
05.03.2019 um 22:44

Top  #15  Beitrag drucken

paddyy

Benutzeravatar
Mit einem Blauen Auge ...

In der CO+25 Bleu de Cobalt als einziger Überlebender zurück in den Militärposten gekommen.

Anfänger


Beiträge: 122

Registriert am: 07.04.18

#12
"Expect the unexpected"
- Heraclitus of Ephesus 535 – 475 BC

Murphy's Law
"Anything that can go wrong, WILL go wrong."

"Hope for the best and prepare for the worst".
05.03.2019 um 22:45

Top  #16  Beitrag drucken

Nightshade

Benutzeravatar
Anfänger


Beiträge: 88

Registriert am: 02.11.18

#11 bidde
salute "Ho, Ho, Ho Chi Minh!" salute
06.03.2019 um 09:55

Top  #17  Beitrag drucken

Alien

Benutzeravatar
Welpe


Beiträge: 35

Registriert am: 05.10.18

#17, #18
06.03.2019 um 10:44

Top  #18  Beitrag drucken

Sculptor

Benutzeravatar
Frontsoldat

An 15 Events bei Gruppe W teilgenommen

Anfänger


Beiträge: 58

Registriert am: 03.03.18

Ich habe Rufix schon eine PN geschickt aber bevor jetzt viele im Wiki nachlesen wie man mit Uhr die Himmelsrichtung bestimmt, möchte ich auf einen Fehler aufmerksam machen. Die Beschreibung im Wiki ist nur für die Südhalbkugel korrekt.

Auf der Nordhalbkugel: Zeige mit dem Stundenzeiger auf die Sonne. Halbiere den kleineren Winkel zwischen Stundenzeiger und der Ziffer 12 auf der Uhr, um Süden zu finden.
Auf der Südhalbkugel: Zeige mit der 12 auf die Sonne. Halbiere den kleineren Winkel zwischen Stundenzeiger und der Ziffer 12 auf der Uhr, um Norden zu finden.

Nun ist die Frage auf welcher Seite wir sind. Laut Szenario sind wir südlich, ziemlich nah am Equator was für die Bestimmung mittels Sonnenstand schonmal ziemlicher Mist ist.
Aber da die Karte Al Rayak an Syrien angelehnt ist sollte die Navigation gemäß Nordhalbkugel funktionieren.
06.03.2019 um 13:56

Top  #19  Beitrag drucken

rufix

Benutzeravatar
Laborratte

Eine ArmA-3 Modifikation für Gruppe W erstellt

Seiten Administrator


Beiträge: 1096

Registriert am: 04.09.15

Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass die französischen Begriffe auf dem Kartenmaterial vielleicht den ein oder anderen davor abschrecken, sich für das Event zu slotten. Für alle, die des Französischen nicht mächtig sind (was mich einschließt), habe ich daher hier eine Übersetzungshilfe:

Download Code  Code

attention               Achtung
batiment principal      Hauptgebäude
cachette de munitions   Munitionsversteck
caserne                 Kaserne
cinq tours de guet      fünf Wachtürme
ennemi                  Feind / feindlich
entrée                  Eingang
fleuve                  Fluss
garage                  Fahrzeugdepot
libre                   frei / befreites Gebiet
mine de cobalt          Kobaltmine
objectif                Ziel
patrouille              Patrouille
patrouilles ennemies    feindliche Patrouille
point de observation    Beobachtungspunkt
rue                     Straße
selle                   (Berg-) Sattel
village                 Dorf
village abandonné       verlassenes Dorf
ville                   Stadt





@yoshi vielleicht nimmst du das ja in deine Eventbeschreibung mit auf ;-)
www.gruppe-w.de/pics/Foren_Signaturen/rufix.png
06.03.2019 um 15:18

Top  #20  Beitrag drucken

Qooper

Benutzeravatar
Hetzjagd

Am Event zum Geburtstag von Gruppe W teilgenommen (2016)

W-ichtigtuer


Beiträge: 754

Registriert am: 09.01.16

#10
In Umbra semper durat, sed Lux nihil valere
Auf dass der Schatten ewig währt, denn ohne Ihn wär das Licht nichts Wert
Springe ins Forum:
Seitenaufbau in 0.57 Sekunden
Serverzeit: 01:15:18 Uhr , 13,459,271 eindeutige Besuche